Ressort «Magnum» (10/2021) Zeitschrift Magnum


Nächtliche Redaktion
Ich höre Geräusche vom Kellerkorridor wie wenn es Einbrecher wären. Ob es Vandalen sind, weiss ich nicht. Die Nachbarinnen sind wohl zur Nachtstunde alle im Bett. Morgen kommt die normale TV-Zeitung dran, gestern gründete ich die neue Magnum-Rubrik. Es ist spät. Der Nacht-Tee ist getrunken und ich kann jetzt durchschlafen. 

Anita die Frau Dr. sah ich etwa vor 6 oder 5 Jahren nur einmal im Spital. Dann gab man mir zwei Ventulin. Ich war tagelang am Sterben gewesen. Die Atmung ging nicht mehr, ein verzweifelter Kampf, ein Ringen mit dem Tode. So endet also die Liebe, die nur so kurz ist, auf Ewigkeit.

Natürlich nannte man mich Magnum gemäss der TV-Serie. Die 6 Jahre Akademiegrundausbildung AKAD im Hard KV-Abschluss danach im Verlag brachte mich mit Verlags-KV zum jetzigen grafischen IT-Journalisten, der sein eigenes Riesenverlags-Preprocessing im kfm Betrieb eingerichtet hat. Mit dem neuen roten Ferrari Corsa f wie einst Tom Seleck mit seinem roten Ferrari.

Ich hatte alle angefragt bezüglich Handynummer, da mir keine je angerufen hatte, obwohl ich immer da war für alle. Jetzt leiste ich mit genau 5 mal doppelten Nacht-Eulen mit viel Uhrwerkesounds inmitten meiner Verlagsuhrwerksoftware Nachtschichten, obwohl DDoS die Nachtschutzschilde ausgefahren hat, niemand kann mehr attackieren stundenweise. Nur noch meine vielen Nachteulen geben ihre Geräusche ab.

Viele schlafen stets so tief wie wir in unserem Refugium. Ich bin Redaktor und bleibe es mitsamt meinen Nachteulen, meinen Lesern und meiner Zuversicht, endlich einige neue Ressorts zwei neuen Kunden einzurichten. Nicht nur Fitness am Samstag brachte mich ein amerikanischer Software Preprocessingursprungs ins überwärmer stets werdende Fliessjacket, dass es sowas gibt, kannte ich nur aus dem Securebrowser-Exe-Programmieren, wie ein komisches serverseitiges DDoS zum ersten Mal gesichtet, was also von mir nur in kompilierten Formen je gesichtet worden ist. Ursprünge der je gesichteten Konzernfehler Übersee offenbar.

Ein Virus erreichte meinen Vater und mich ein heutiger DDoS von einer Stunde Dauer den ich stoppte, der andere meine langjährige DDoS-Softwareabwehr. Ist es ein weiteres Zeichen nach dem USB-Überfall, wo vor den beiden neuen Hostingcentern Süd und Nord zwei Anlagen ohne Softwareabzug deren Festplatten später mitsamt Comoutern zerstört worden sind durch Aargauer-Huttwiler-USB. Mein Tablet-CMS funktioniert redaktionell analytisch perfekt.

Andreas Lützenberger
79
Red-Line-Preis-b2b-Einstieg wird auf App-Homepages Generation 4 ausgeweitet: jetzt einsteigen!
Innerhalb zweier Wochen sind drei neue Ressorts im «Langenthaler Anzeiger» hinzugefügt worden mit der neuen 21-Stufen-Automatik. B2b-Kunden wie jedermann kann mitmachen. Basis ist so ein NeuesRessort oder auf dem neu bestellten Webdesign von Ihrer neuen b2b-Firma ähnlich wie bei uns im Langenthaler.ch-App resp. Schweizerinnen.ch-App in der Night-Version mit Lupenfunktion (neu). Das neue Webdesign entspricht dem Agendamanager 4 (Generation 4), wo oben ein Wechselfoto mit Logo gezeigt wird.

Jüngst leuchten auch statt einem Seismograph-Diagramm auf dem Magnum roten Ferrari Corsa f Display (mit DDoS-Erschütterungen) auch neue CarPlay-Symbole auf. Es sollen unendlich viele Ressorts hinzukommen, auch von mindestens zwei neuen b2b-Kunden mit etwa zwei neuen Homepages (wir kreieren auch Firmenpräsentationsbuch und Werbedrucksache und kreieren neue Grafikerlogos etc). Wir sind die Hauptredaktion des Langenthaler Anzeigers.


80
Rapport direkt eingeben und in das App übertragen
Rapporte können direkt über das Smartphone mit GPS-Chip oder auch das Tablet mit GPS-Chip (ein Wifi genügt nicht, es braucht einen SIM-Karteneinschub mit einer SIM) eingegeben werden und so in das neue App (NeuesWebdesign by us) eingegeben werden. So sieht man dann den Rapport oder den neuen Pressebericht wie bei uns im roten Corsa f Ferrari Magnum-Auto direkt im App nach einem Klick, wenn man dann zum Beispiel im Rubrik-Ausklappfeld «Kunde 18» eintippt, dann hinten die Artikel-Nummer (Platzierung in unserer Matrix wählt), dann zaubert sich der neue Pressetext direkt über die Mobilfunkschüssel in das App hinein, und wird sofort über unser NeuesWebdesign by us auf verschiedenste Displays hochgerechnet wie etwa oben im Display von CarPlay, neu mit Lupenfunktion, damit auch jene in der Night-Version es vernünftig lesen können, die ein kleines Display wie im rechts unten Apple-iPhone Plus haben, wo sonst die Schrift unleserlich klein projiziert werden würde. Die Schrift ist aber gross, da wir in einem NeuenWebdesign by us unser Standard-Mobilfunkmarkt-Tool eingebaut haben, welches die Geräte scannt vor der Projizierung und die Schrift grösser darstellt.




Foto oben links: hier gibt man lediglich einen Titel ein, der über dem Rapport steht. Für den eigentlichen Rapport gibt es ein besseres Editier-Teil, welches aber hier auf der Foto nicht fotografiert hätte werden können, da die Kamera dies so fein nicht pixeln kann in einem leuchtenden Display.

Wenn man im Browser zurückblättert, dann kann man ständig den Pressetext korrigieren und erneut programmieren, und ständig mit dem App vergleichen, ob die Textgestaltung auch wirklich stimmt.


81
Der Doppelwechsel zur Swisscom brachte mich überall wie im Sport an die Spitze
Ich wechselte zweimal zur Swisscom. Einmal im Jahre 2014 mit der gesamten Familie mit zwei WLAN-IT-Intranets Süd und Nord mit total 6 Personen-Arbeitsplätzen und einmal im Jahre 2020 mit einer Jahres-Schufterei mit 100'000 Steuerungen in einem Toplevel- und eigenem Kundennetzwerk und Fertigstellung von plötzlich doppelt sovielen IT-Produkt-4.te-Generationen, nämlich statt 5 neu 8 IT-Produkten, (Cloud-)Redline-Price-Marketing-Eröffnung, gesamtes Preprocessing wurde in den kleinsten, kompilierten und unkompilierten Einheiten transferiert, mutiert, korrigiert, neu verankert, Schnittstellen-Un-Codierungen zwischen den einzelnen dem Standard umgebenen Wissenschaften anderer Maschinenwissenschaften. Der Wolkenkratzer stand aber extrem stabiler da. Heute stehen die Schutzschilde stabil da. Nach beiden Vorjahren der beiden Wechseljahre.

Das DDoS-Schutzschild war nie perfekt, erst in den letzten Jahren gab es richtigen Halt im Dauerbeschuss per DDoS, und erst gegen Weihnachten die grosse Schlacht in der Schweizer Meisterschaft englische Sportwoche und gegen die Feiertage bis zum 5.1.21! Das Display und die Rapporte aber beendigten den riesigen Todesangriff vor den Wechseljahren 2014 und 2020 per dauerndem Schutzschild-Verbesserns bis zum Rapportieren. Keine DDoS zwangen mich je zum Rückzug. Im Gegenteil, alle 8 IT-Angebote sind DDoS-resistent geworden und daher so attraktiv für NEUES-Webdesign by us. Auf jeden Schlag kam ein Marketing-Update heraus.

Momentan sind 18 neue Webseiten in unserer Matrix zum Bau vorgesehen und die Matrixanzeige im Intranet zeigt diese an. Im Foto sind mal vier neue zu sehen seit den Night-Versionen. Die 21-Stufen-Automatik ist dabei ein neuer, perfekter Einstieg für NeuesWebdesign by us, da Apps- wie Desktops-Geräte-Multi-Funktionalität, Matrix-Steuerungen (Verlags-Redaktions-Software oder eben Betriebssystem 1 oder Agendamanager1 genannt) mit automatischer Schriftvergrösserungen und Lupenfunktion sowie parallelen Nacht- und Tagversionen, gestapelten verankerten Ressorts und Toplevel-Parallel-Zusatzfunktion eine neue vierte Generation erleben, die gerade mit allen Agendamanager-Neuem-Webdesign by us als Wissenschaft 8 jedem neuen Unternehmenskunden universal von uns entgegengebracht wird, resistent und unendlich funktionierend im Preprocessing, welches aufbauend zweiter serverseitigem Standard neben HTML-5 browserseitigem Standard alle Herzen der Welt erfreut (wie kein anderes Schweizer Uhrwerk made by Switzerland).



82
Visueller Seismograph hier kurz erklärt
Um 08:12:43 Uhr reparierte der erste Leser selbst unsere Webseiten, was noch nie von uns bisher bemerkt worden war, aber es ist erwähnenswert bei der ersten Leserin resp. Leser, der dies tat:

Im Foto sieht man, wie die DDoS-Errors (DDoS) dann automatisch gemeldet werden (auch von unseren täglichen IT-Wartungen selbstverständlich ausgelöst). Die Buttons nach dem CRL zeigen die Display-Säuberung, wenn es einen einstündigen DDoS gibt, dann kann ich nämlich in 200er Schritten das Display zurücksäubern und zusammenfassend Uhrzeiten als zum Bsp. siehe Foto "06.02.2021 17:12:42 bis 18:08:36 Systemanzeige Ressort" editieren, in dieser Zeit nämlich ein DDoS-Angriff stattgefunden hat, was dann einen System-Error auslöst oder auch nicht (wenn zu wenig lange Attacke von statten ging nämlich).
83
In englischer Sportwoche während den Schweizer Meisterschaften erfolgten die immer stärker werdenden Muster und Ketten-DDoS
Im DDoS-Display erschienen immer wie mehr Muster. Wie wenn jemand aus politischer Machtstellung heraus uns den Weg weisen will. Man kann also aus unserem ungrafischen Seismografendisplay wie bei einem Erdbeben endlich die Erschütterungen herauslesen, früher sah mein Vater während Fussballspielen mir zu, als ich die DDoS-Buttons im Hosensack betätigen musste. Heute läuft alles über Carplay ab. So ist wahrscheinlich, dass das Display etwas Unerwünschtes aussagt, erratet man ständig das Muster. Vergleicht man diese mit der 20jährigen DDoS-Erfahrung, so läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Wie wenn Vater von Swisscom oder Postfinance angeblich Mails hereinbekommt im Postfach (Pishingmails), auch im Display von Carplay erscheinen also Preprocessings. Vorboten von Nachbeben etwa wie bei einem Erdbeben-Seismographen. Vandalen kommen in der Regel zuerst über Internet-Botschaften und danach wie gesagt, Vandalismus, Einbrüche, etc.

Bei der DDoS-Längenmessung der Dauer der DDoS haben wir natürlich eine totale Überflutung verhindert an Ketten-DDoS, indem wir analytisch einen Filter einbauten, der dies verhindert. Bis zum DDoS-System-Error baucht es nicht immer eine volle Stunde. Es gab tausende Einschläge auf immer mehreren Medienservern. Flächenbrand sozusagen.

Es wurde auch immer wieder ganze Strukturen im Processing der Medienportale blockiert, attackiert, zum Stillstand gebracht. So besitzen wir ein modernstes PDF-Generierungs-Bezahlsystem, welches der eigentlichen SSL-Verbindung zum Terminal des Bezahlinstituts vorgeschaltet wird im Prozessablauf.

Natürlich erkannten wir stets die Musterfortschreitungen, aber unsere Marketing-Updates wurden sofort bei jener Fortschreitung wieder in ein leicht abgeändertes Muster in entsprechenden neuen Mustern (Mustermutanten) der DDoS zurückgedonnert.

Meine DDoS-Software ist so gut, dass auch das absichtliche Ausbleiben der DDoS-Attacken im Display keinen Kahlschlag-Charakter (Muster B) einnahm, diesbezüglich war wieder ein anderer Filter von uns zugeschaltet worden.

84
Kirche Aarwangen Versammlung des Tischtennisclubs 2020
Die Kirche Aarwangen ist eine der ältesten im Kanton Bern und steht unter Denkmalschutz und gilt als Kulturgut des Kantons Bern. Hier kann man Hochzeiten abhalten. Hier war mal Felber-Beck in der Ortschaft. Ich gehe jetzt immer seit vielen Badekurort-Jahren zum Felber-Beck in Lotzwil, eigentlich direkt neben unserem Badekurort Langenthal Süd.


Im Jahr 1577 erbautes Kirchengebäude und eine der frühesten reformierten Kirchenneubauten überhaupt, auch wenn sie noch stark der vorreformatorischen Bautradition verpflichtet ist. Rechteckiges Schiff unter steilem Satteldach, der Chor besitzt einen unregelmässigen polygonalen Abschluss. Glasmalereien aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

85
Tagblatt-Gruppen sind nicht erfreut über meine vielen Zeitungen, auch Zeitschrift «Magnum» dürften Erinnerungen vor 1968 wachrütteln in der Medienwelt
Eigene Verlagsfabrik im eigenen brandheissen Home-Office mit Home-Office-Anwendungssoftwares liegt mir heute besser als damals die Maschinenfabriken-Verkaufsabteilungen

Ich war wie seinerzeit bei einem Druckvorstufenbetrieb einer anderen Tagblatt-Gruppe wie immer früh am Morgen unterwegs, wo ich ebenfalls das gleiche Bedienungspersonal hatte wie heute bei Felber in Lotzwil. Eine Riesenblechlawine rollt am Morgen von Lotzwil her Richtung Langenthal zum Berufspendeln. In meinem «Peugeot rotem Ferrari» holte ich zwei Gipfeli ab, wie einst in der Druckmaschinenfabrik-Verkaufsabteilung, wo man mir einen armen deutschen Mitarbeiter nachsandte nach einigen Jahren Bade-Kurens in Langenthal Süd an meinen Arbeitsplatz Nord b 2, weil man dies offenbar lustig empfand. Wo in der südlichen Gegend von Langenthal des Handwerkes «Schmidens» sind. Im Quartier Langenthal Süd hatten wir viele Kunden, die plötzlich wie die Gemeindebehörde Lotzwil-Rütschelen uns von Süden her begannen uns zu bekämpfen. Auch im Spitzensport merkte ich den grössten Eroberungsdrang vom Süden her: «He, siehe da die Braschtis von des Städte-Bermuda-Dreiecks». Der USB-Stick kam auch von Huttwil her - ein anderer vorher vom südlichen Industriequartier Dennli. Aber ich bin doch heute nicht mehr abhängig von nur südlichen b2b-Firmen. Im Gegenteil. Mit den Anzeigern im Norden bin ich absolut als halber Solothurner und halber Berner Anzeiger Bär Bern und Anzeiger Olten und Anzeiger Solothurn im Schweizerinnen.ch-App gut vertreten sowie natürlich mit dem Anzeiger Langenthal im Langenthaler Anzeiger selbst.



Journalismus lokal in Krise: hier klicken
86
WEBSEITE1260+1675 Tradition in Langenthal Oberhard-Quartier
Das Maisgipfeli frisch ab der Backstube von Felber im Dennli-Quartier, das Langenthaler Porzellan und das Wochenend-Zöpfli

Telefonisch wurde unsere Hauptredaktion dieses Langenthaler Anzeigers & Schweizerinnen.ch-App Anzeigers gefragt bei einem typischen Produkt-Management-Telefon mit einer Frau aus dem Mittelland, worauf sich denn dieses neue CH-Media beruht – was das ist!

Es begann wie gesagt im Hardwald im Jahr 2007 als wir das gesamte Dennli-Quartier in einem Dachportal registrieren mussten. Da sagte der Langenthaler Tagblatt Direktortisch-Teilnehmende zu mir als damals noch kleiner Redaktor, ich solle am Abend jenes Dachportal registrieren bei Switch.ch, der damaligen Schweizer Domain-Registrationsstelle. Aber ich tat dies doppelt, nämlich



einerseits für alle unsere Kunden im Dennli-Quartier, den Freunden vom Dennli-Quartier und dann auch allen anderen Langenthaler Firmen. Seither ist der Langenthaler Anzeiger entstanden, seit diesem Spaziergang im Hardwald.


Das Schweizerinnen.ch-App entstand kurz darauf später auch noch, womit unser Doppelname also entsprungen ist. Aus Mitleid, dass dann auch alle mitmachen können. Mit der Zeit wurde aber Preprocessing-Software produziert in unserer Software-Fabrik. Worauf die jetzigen 100‘000 Preprocessing-Steuerungen laufen (Agendamanager 1 oder auch «LA Grosser Agendamanager»). Oben sieht man die beim Backen geöffnete Kunden-Pforte, wo man Gipfelis abholen gehen kann. Das ist bei den Langenthalern Tradition, wie das Porzellan-Geschirr von Dennli-Quartier ganz vorne mit der Porzellanfabrik. Hier bei Felber im Dennli arbeiten sehr viele Menschen und backen sehr früh am Morgen. Jeder kann hier ein Gipfeli und Brot und Sandwiches abholen kommen, bestellen, reservieren, bezahlen.

Zum professionellen Webdesign WEBSEITE1260+1675 und zum («LA Grosser Agendamanager»)


Oben: Felber in Aarburg bei Olten
87

Diesen Schoggi esse ich selbst, da links und rechts zwei Freundinnen wohnen (oben Frauen im dritten und jene in Attika können auch jederzeit wieder in mein Home-Office kommen), die diesen Schoggi nur im Foto hier sehen werden. Der Badiausweis kann dann nach übersprungenem Jahr wieder aufgeladen werden.

Ärgerlich wie der Gemeinderat Langenthal das Geld von den Langenthaler Steuereinnahmen falsch und vorallem gar nicht bei uns einsetzt gemäss dem nicht-verwendeten Sonnenspray für jedermann, der die zwei Badimeisterinnen jeweils bei Badi-Abo-Abschluss verschenkt hatten. Werbebudgets gingen oft auch in nur einen Club in Langenthal, das ist Eishockey - mitsamt den gewerblichen Werbeaufträgen wurde alles nur über diesen Sport im Zenter diktiert. Wir zittern im Bowlsclub, ob wir eine Curlinghalle im Hard erhalten werden.

Die «Red-Line» gemäss dem Schoggi-Hasen ist in der Werbung viel verbreitet. Wir haben auch rote Linien in unserer grafischen Gestaltung auf unserem Langenthaler Anzeiger eingebaut und ein Angebot mit diesem Namen mit 4-shops-in-one.ch. Auch unser Sportausrüster JOOLA bringt in der neusten Taschen-Produktion diese rote Linie hinein.

Wissenschaften

Ich erschaffe zuerst CO2-Ressort morgen, das Tischtennisbuch, da brauche ich länger. CO2 ist aber ein aktuelleres Thema zum Behandeln.

CO2-Messzenter mit Tiefgaragenmessung Strassenmessung Büromessung täglich

dazu wird noch im Meteodienst ein Barometer hineinkommen.

Ich schaue ARD Naturwissenschaften und denke an meine. Verursacht hat Chrigu dies, als er die Tischtennistische abgeräumt hatte, brachte er mir 10 Sätze wie ein Matchbericht über meine 8 Saisons Schweizer Meisterschaften. Ich bin mir diese Realität aber gewohnt und denke an mein Warnzenter: was ist dort für eine Realität, was ist dort für einen Matchbericht drin in den Diagrammen?

Erst in vielen Monaten können die gesammelten Diagramme mehr aufzeigen. Bleibt das «Schweizerische DDoS-Warnzenter» ein schweizerisches oder wandelt es sich im Verlauf zu einem internationalen Muster nach dem Vergleich von Dezember 2020 zu Dezember 2021 zum Beispiel. Ich kann mir die Attacken in engl. Sportwoche und bis und mit 5.1. nach eigenen Einschätzungen nur von Inländern vorstellen wie ich diese dutzend Monate vorher in steigendem Tempo als Reaktionsmuster erlebte.

Beim Ausbleiben der reagierenden Ausbrüche kann nur auf Inländer politischen Motiven geschlossen werden. Bleiben aber die einten wenigen DDoS, ändere ich den Namen in «Internationales DDoS-Warnzenter» um.


Man sieht im magischen Vieleck von heute unterhalb der Diagrammshow und der Prognose, dass in grafischer Branche durch WEMF beglaubigt wird, dies war meine Startidee der Jumpers. Und meine Doktorarbeit in der Lehre im Verlag in der grafischen Branche des Webdesignverlages, nachdem Banker mich unter Druck setzten für 15 Jahre bis Bank k.o. ging.

Jetzt kommt noch das CO2-Warn-Zenter hinzu. Kann morgen bereits mit Grafik beginnen.
88
Wie zu Luthers Zeiten sind auch heute noch grosse Bewegungen im Gange bezüglich ökumenischer Gestaltung unseres christlichen Glaubens: Reformprozess «Synodaler Weg» muss weitergehen !
Frau Pfarrerin von unserem Werksgelände-Quartier teilte mir durch deren Haus-Chef über meinem Sitz Süd in Langenthal mit, dass meine Reportagen nicht guter Journalismus ist. Es sind doch eigentlich lediglich 95% Fach-Berichte: einen Journalismus gibt es nicht. Mit den Home-Office-Webhostings wollen wir über das Pfarramt hinaus viele neue Kunden holen, die dann selbst Journalismus betreiben mit unseren Home-Office-Tools und mit unserem Webhosting. Der Agenda-Manager kann (vielleicht bin ich nicht der einzige, das weiss man nicht, vermutlich aber bin ich nicht der einzige) ist eine PHP-Agenda universal und unterscheidet sich von Wolkenangeboten bei Konzernen dadurch, dass die Agenda-Termin-Dateien auf dem Webhosting gespeichert werden, wo Sie einen FTP-Zugang erhalten. Diese wandern also nur in Ihre Wolke, und nicht in jene des Konzerns.

Foto oben: Zuletzt teilte mir die Quartier-Pfarrerin mit, dass Sie bei der Adresse der Kirchgemeinde Langenthal eine Bibel (siehe Foto oben) gerne hätte abgebildet gehabt in Internet!
Reformierte Kirche, Geissbergweg 6, 4901 Langenthal
Telefon: 062 916 50 90

Christoph Froschauer (* um 1490 vermutlich in Kastl bei Altötting; † 1. April 1564 in Zürich) war ein deutscher (bayerischer) Buchdrucker und Verleger. Er war der erste Buchdrucker der Reformationszeit in Zürich und druckte insbesondere die unter Leitung von Zwingli übersetzte «Zürcher Bibel».

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

98