21 mobile Referenzen
Aussentemperatur heute = 5 Grad Celsius
Die DDoS werden aggressiver

A4Web Langenthaler.ch ®, Oberhardstrasse 20a, 4900 Langenthal, Telefon: 062 922 54 92 [ Mail ]Website: www.a4web.ch (siehe Datenschutz.pdf)

Frontinserate


 Agenda-Manager.ch-Kalender.pdf  mehr...
 Bestellvertrag Buch.pdf  mehr...
 Betriebssystem1Webhosting.pdf  mehr...
 Buchverlag.pdf  mehr...
 Domainmarkt.pdf  mehr...
 Prospekt 5.-IT-Produkt.pdf  mehr...
 Webentwicklung2034.pdf  mehr...

 Schweizerische DDoS-Warnzentrale (OS Agendamanager1)

  und Schweizerische CO2-Warnzentrale (ab Sommer 2021)


Schweizerinnen.ch Illustrierte (4/2021) Home-Office


Nationalrätliche Lizenz: pdf [anschauen hier]

Postfinance-App-Login deaktiviert und deinstalliert – Rückkehr zum beliebten Securebrowser
Bei einem Kunden wurde das Postfinance-App-Login deaktiviert und von den Androiden deinstalliert. Die Sicherheit mit den Passwörtern erachteten Fachleute als nicht sicher. Daher willigte der Kunde ein und kehrte zum beliebten Managing mit dem Securebrowser Postfinance zurück. mehr...

79
Rückkehr zu den beliebteren Geschäfts-Öffnungszeiten an der Oberhardstrasse: statt wie bisher um 8, eröffnen die Portale erst um 9 Uhr
DDoS-Serverattacken – diese sind nicht auf gezielte Einzelne gerichtet, sondern stellen ein Problem der Informatik (IT) dar – Rückkehr zu den beliebteren Geschäfts-Öffnungszeiten an der Oberhardstrasse: statt wie bisher um 8, eröffnen die Portale erst um 9 Uhr

Foto: Ärztehaus mit meinen beiden b2b-Autos
mehr...


80
Interview Redaktor 2: wir erschufen mal beim Spaziergang im Hardwald dem Dennli-Quartier zwei Industrie-Dachportale
«Der Werkplatz Schweiz wird gar nicht unterstützt», meint unser Redaktor 1, der mit unserem Redaktor 2 als Geschäftsführer diese Online-Zeitung hier in siebenspaltiger Desktop-Version (auch für grössere Displays neuster Generationen von Handys) sowie in 4 fünfspaltigen mobileren Versionen mit Suchmaschinen und Casinos als NEUES WEBDESIGN für Firmen-Webdesigns anbietet unter der zweijährigen Marke des patentierten Mobil-Funk-Markt-Tools made by a4web Webstandard a4w-mft ige.ch -2024- ® mehr...

81
«Wie sicher sind WLAN-Kameras für den Home-Office-Bereich?»
Man nennt in der Informatik die Billig-Kameras für den Home-Office-Bereich eigentlich «HD Wi-Fi Cameras» und stösst nach wochenlangem Studium im Internet auf journalistisch-informatischer rechtskonservativer Berichterstattung immer wieder auf die Ablehnung aus Sicherheitsgründen, was diese Billig-Kameras betrifft. Dieser Internet-Lesestoff ist aber nicht realistisch, ein Journalist würde auch hier meinen: überhaupt nicht objektive Berichterstattung, was da im Internet steht. Natürlich war ich beim Auspacken einer solchen Kamera erschrocken... mehr...


82
Historische Meldung der US-Medien am 6.1.21: Demokraten gewinnen zweiten Senatssitz in Georgia und sichern sich Kontrolle im US-Senat
Die Demokraten des künftigen US-Präsidenten Joe Biden haben sich Prognosen von US-Medien zufolge mit Siegen bei Stichwahlen im Bundesstaat Georgia die Kontrolle im US-Senat gesichert. Nach dem Kandidaten Raphael Warnock setzte sich auch Jon Ossoff bei den Abstimmungen in Georgia gegen die jeweiligen bisherigen republ. Amtsinhaber durch, wie die Sender CNN, NBC und CBS sowie die Nachrichtenagentur AP berichten. Weitere Informationen in Kürze.Unten Foto: zeigt Steuerungseinheit by a4web(c) 6.1.2021 (Bau der neuen Software für Monat Mai) für das Update neue Schweizerinnen.ch-App-Redaktion

83
So wird die neue Mai-Schweizerinnen.ch-App-CH-Software mit Zentraleinheit gesteuert
Bei der Geburt der neuen Mai-Software 2021 wurde eine zentrale Steuerungs-Einheit im Update des neuen Schweizerinnen.ch-Apps (was bereits online so läuft seit 8.1.) erschaffen, die bei der Bauphase zuerst nur einmalig inkludiert worden war. Diese Problematik ist etwa zu vergleichen, wie wenn ein Mensch zu Mittag isst, aber noch gar nicht gekocht worden ist. Diese Zeitproblematik der Inklusion verursachte einen leeren Scan von Presseartikeln durch die neue Software. Die Lösung war simpel einfach: wir scannen vor jedem Scan der Presse-Artikel-Elemente jedesmal die Steuerungs-Einheit, welche auch im Content-Management des Schweizerinnen.ch-Apps zentral gesteuert vom Webdesign-Besitzer in der Basis mit Verschiebens der Presse-Artikel ähnlich dem TV-Sender-nach-oben-und-nach -unten-Verschiebens gesteuert werden können und jeweils durch das CMS mit Speicherungs-Button abgespeichert werden kann. mehr...
84
So sieht die neue 21-Stufen-Automatik im Agendamanager4 aus
Businessplan j wird bis Mai weitergebaut neben b2b-Kunden-Auftrags-Eingängen. Im Foto sieht man den Agendamanager4 bestückten «Redaktionsmotor» mit 21 Gängen. In einem moderneren Auto beträgt die Gangschaltung lediglich 8-Stufen-Automatik.

85
Die 4. Generation des Langenthaler.ch-Anzeigers und des Schweizerinnen.ch-Apps zeigt die Stärke unserer Webdesign-Vorlagen «wie Agendamanager4» deutlich

Der Tag&Nacht-Button bedeutet im exklusiv schweizweit angebotenen Schweizerinnen.ch-App eigentlich die designmässige Gleichstellung mit anderen nationalen Presse-Medien-Publikationen aus der zürcher Metropole, die unlängst auf einer Nacht-Design-Version orientiert waren...mehr...
Foto mit Text: Flab, Flips und Tabellenplatz vorne im Hallo-Mittelland mitenand


86
Businessplan k
Die Tag & Nacht – Version ist für die vier Städte-Anzeiger unabdingbar geworden. Wir unterstützen den Bau dieser Augen-schonenden Ausgaben der vier Tages-Anzeiger. Und weisen auch im Businessplan k auf den Mai 2021 (Frühlingseröffnung Businessplan j). Bereits zum zweiten Mal innerhalb von etwa 8 Jahren DDoS-Server-Attacken-IT-Wartungen-Reparaturen durch unsere automatische B-R-DDoS-Abwehr-Software zeigt sich wie nach der englischen Sportwoche der Schweizer Meisterschaften...mehr...
Foto unten: Ärztehaus Langenthal


87
Fabrikaufbau mit Eigen-Preprocessing
Kann das sein, dass ein Verlagskaufmann DDoS-sichere Shops, Agendamanagers und redaktionelle Uhrwerkswebseiten mit viel Exklusivität (Matrix und 21-Stufen-Automatikgetriebe) anbieten kann aus einem Dauercyberwar herausgekommen mit eigenen Techniken, die im Standard und mit unobjektorientierten Programmierungs-Datenflusssteuerungen im Runterblick zum täglich katastrophalem DDoS genial entwickelt worden sind? mehr...

88
B2b-Unternehmen können diese Preprocessing-Reparatur- und Unterhaltsarbeiten nur bei mir als Fachspezialisten erhalten
Der Hauptvorteil der Nutzung von unseren Cloud-Diensten für b2b-Unternehmen liegt bei der Einsparung von teilweise erheblichen Investitionen für Dienste, die in der Cloud einfach bei uns als externer Dienstleister angemietet werden können. Dies spart Kosten bezüglich des Personals sowie auch der eingesetzten Hardware und erspart Missbrauch mit veralteter gefährlicher Fremdsoftware. mehr...

89
Abschlussplan p)
Abschliessender Businessplan p)
- ganz viele neue Ressorts einbauen wie zuletzt «Nacht-Eulen»
- Dort überall die neue 21-Stufenautomatik, Verdoppelung behördentlichen Ressorts-Einwählens auf Original und eines auf Grossen Agenda-Manager
- aus der bestehenden Redaktion also weit über eine 8fache anbieten (8 oder mehr mal so gross)
- 21 mal 8 Pressetexte schreiben bis volle Grösse, dann sporadisch neue Artikel einfliessen lassen durch 4 Journalistinnen und der 21-Stufenautomatik 1 Schaltgetriebe pro Ressort

b2b-Kunden können per sofort Agendamanager Generation 4 in Auftrag geben bei uns, dann verschiebt sich Obenstehendes nach hinten, sofern nicht Domainmarkt.pdf notariell zum Zug kommt
90
Take-away to Home-Office! 4-Shops-in-one.ch – Angebot wird rapportiert während dem Kundenbesuch vor Ort
Wenn nach der ersten b2b-Kundenbesprechung die Fahrt wieder zurück ins Home-Office geht, dann wird noch vor der Abfahrt auf dem Parkplatz rapportiert. Allerdings werden auch die DDoS-Serverattacken seit über 10 Jahren von...mehr...



91
Warmer Frühling 2021 bringt in die warmen b2b-Büro-Stuben « 4-Shops-in-one.ch » – Exklusivität
«4-Shops-in-one» heisst eigentlich «Vier E-Commerce-Online-Handel-Shops sind in einem einzigen Shop-Webdesign-Webhosting bei uns zu besitzen». mehr...


Lupe: hier klicken
92
DDoS-Sicherheits-Produktionen seit 10 Jahren!
Erstaunlich ist ja seit 10 Jahren kaum, dass die gesamten 8-IT-Produkte von mir DDoS-sicher sind, da alles gemäss den täglichen Ketten-DDoS-Attacken stets sicher im Baukasten konstruiert worden war durch mich. So also auch der Agendamanager2, bekannt als kleiner Agendamanager, IT-Produkt Nr.5 oder eben auch bekannt als Agendamanager2.

Undynamisches Lade-Preprocessing übersteht DDoS immer, ohne Ausnahme. Da am Beispiel der TV-Agenda, die im Showroom des kleinen Agendamanagers gezeigt wird als perfektes Blätterbuch, wo man 3 Jahre zurück und 3 Jahre vorwärts blättern kann, nur solches Prerocessing existiert, wurde logischerweise nie ein DDoS-Systemerror bemerkt. Die dynamischen Veränderungsapplikationen sind hier nicht mit deren Schnittstellen online sichtbar in den Browserquelltexten für jedermann sichtbar. Diese sind unsichtbar in Login-Portal und in passwortgesicherten Intranetaufrufen oder Desktop-Securebrowsers.
93
Bordcomputer im Grossen Agendamanager enthalten
Produkt 3/8 Unsere sprechende Live-Diagramm-Software liest auf unserem Kundenhosting für Sie die Statistikzahlen über den Computer- oder Smartphone-Lautsprecher auf Knopfdruck, der unterhalb der Statistik montiert wurde. Der Bordcomputer kann Zahlen bis zu 10 Millionen aussprechen sowie eine akkustische Digitaluhr (Bsp. zehn Uhr vierzehn) 24 Stunden pro Tag.
Es ist die Live-Diagramm-Technik oder eben der neue Bordcomputer. Eine verkäuferische geschickte Attraktion, die jedem Kunden sofort gefällt, da diese akustisch wirkt zur Grafik, die dazu kommt. Von uns geliefert und frei sprechend mit von uns konstruierter Sprach-Bibliothek. Und auch oben rechts der neuste Bordcomputer mit dem Meteodienst, der die Wetterprognose akustisch runterlesen kann.

Zudem ist die DDoS-Abwehrsoftware in diesem Bordcomputer oben rechts (siehe live-diagram-technics in himmelblauer Farbe gezeigtes Diagramm, wo der Tischtennisspieler Andy freigestellt gezeigt wird) eingebaut, der das Betriebssystem auf DDoS-Attacken repariert und automatisch wartet.
94
Unser Buchverlag gestaltet Bücher, belichtet diese über Glasfaser, baut diese in neue Homepages ein mit Eigensoftware
Unsere Druckerei-Buch-Herstellungsfirma gestaltet in hochauflösender Grafik und mit Foto-Illustrationen Firmenpräsentationsbücher. Vielmals sind es ganze Online-Shop-Kataloge, die wir parallel auch in eine neue Webseite berechnen werden. Dabei spielt uns der riesige Druckvorstufen-Aufwand keine Rolle. Am Schluss muss die Qualität gemäss unserer grafischen Verlagsbranche einfach stimmen.
Kundenreferenz: hier klicken
95

Drucksache Nr. 13 in Form eines Wickelfalzes mit 3 Seiten Vorderseite mit Titelblatt und Rückseite mit 3 Seiten gestaltetem Werbetext mit Fotos und technischen Detail-Angaben; genannt auch A4-Einsteck-Flyer Höhe 210 mm.
Presse-Artikel...
per SSL-Kiosk bezahlen

96

Drucksache Nr. 14 in Form eines Wickelfalzes mit 4 Seiten Vorderseite mit Titelblatt und Rückseite mit 4 Seiten gestaltetem Werbetext mit Fotos und technischen Detail-Angaben; genannt auch 4er-Wickelfalz Höhe 210 mm.
Presse-Artikel...
per SSL-Kiosk bezahlen

97

Drucksache Nr. 15 in Form eines Wickelfalzes mit 5 Seiten Vorderseite mit Titelblatt und Rückseite mit 5 Seiten gestaltetem Werbetext mit Fotos und technischen Detail-Angaben; genannt auch 5er-Wickelfalz Höhe 210 mm.
Presse-Artikel...
per SSL-Kiosk bezahlen

98

Drucksache Nr. 16: Unser 8-teiliger Drucksachen-Prospekt ist dreimal so gross wie eine Visitenkarte, ist also etwas kleiner im Format als etwa dreimal eine Visitenkarte übereinander gehalten. Genannt wird er Mini-Flyer mit 8 gestalteten Seiten insgesamt. Vorderseite 4 und Rückseite 4 Seiten. Von aussen gegen innen eingeklappt und gefaltet (dritte Seite auf der Vorderseite ist die Titelseite).
Presse-Artikel...
per SSL-Kiosk bezahlen

99

 

 

 

 

  b2b-Agendamanager 1 + 2

  b2b-Agendamanager 4
 siehe Artikel 83 / 84 / 85 / 86

   4-Shops-in-one.ch
 
   




 



xxx

 
 
 
Zeitung mit 6 Ressorts:  
 

IT-Dienst-Routinen:
11.04.2021 19:26:22 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:29:31 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:31:15 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:34:40 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:37:11 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:46:28 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 19:59:32 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:03:05 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:05:31 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:15:17 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:15:47 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:16:17 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:16:20 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:16:29 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:16:32 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:11 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:15 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:16 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:19 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:23 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:26 IT-Wartung erfolgt. 11.04.2021 20:17:42 IT-Wartung erfolgt.


Reparierte DDoS-Serverattacken:
03.04.2021 08:47:16 Error-Meldung Anzeiger Solothurn 03.04.2021 08:47:16 Error-Meldung Anzeiger Olten 03.04.2021 08:47:16 Error-Meldung TV-Zeitung 03.04.2021 09:00:33 Error-Meldung Anzeiger Bär Bern 04.04.2021 08:52:09 Error-Meldung Anzeiger Olten 04.04.2021 08:52:10 Error-Meldung TV-Zeitung 04.04.2021 09:03:28 Error-Meldung Anzeiger 05.04.2021 11:06:22 Error-Meldung Anzeiger Bär Bern 05.04.2021 11:13:10 Error-Meldung Anzeiger Bär Bern 05.04.2021 13:53:44 Error-Meldung Anzeiger Solothurn 05.04.2021 14:37:34 Error-Meldung Anzeiger Solothurn 05.04.2021 14:37:34 Error-Meldung Anzeiger Bär Bern

DDoS-Attacken Rapporte:

Acronis-Cyber-Warnung.pdf  mehr...
Copyright.jpg  mehr...
DDoS-Muster.pdf  mehr...
Prognose.html  mehr...
Rapport-23-3-21.pdf  mehr...
System-Anzeigen.pdf  mehr...




Forschung und Wissenschaft allgemein by us:

Link: Wir bedienen Ihre NEUE WEBSITE nach deren Bau und Online-Schaltung mit einem modernen CMS (Content-Management-System)

Rund um die MFT-NEW-WEBDESIGN-Technik: Fotoshooting-Tag Uhrwerke: hier klicken.
Sicherheitskonzept (Seiten 1–7 Schmetterlingskonzept): hier klicken.
Index-Konzept-20-Jahre-Jubiläum: hier klicken
Geheim-Akten Serie «Keyletters» 1-22: hier klicken

Auto-Management (früher CMS, Folge 1-5): hier klicken

 

         
 





   



Ressort «Nacht-Eulen» (4/2021) Nachtjournal


Politisches DDoS gegen die arme Bevölkerungsschicht
Seit Dezember publiziere ich die DDoS unter www.a4web.ch, so dass diese erstmals in armen Schichten wie seismographisch mit Erdbebenaufzeichnungen zu vergleichen in einem Diagramm für jedermann ersichtlich sind.

Viele der 100'000-tausenden Firmen entwickeln eigene DDoS-Abwehren, ich aber bin einer der wenigen armen Schichten, die es aus dieser Home-Office-Schicht geschafft haben, über 10 Jahre Anonymität und DDoS-Eigen-Software-Updates heraus mit einem Display seit Dezember 20/21 ähnlich einem Seismograph diese DDoS-ein-Stunden-lange Überfälle Rapport-mässig aufzulisten mit Monats-Rapporten. Vorher speicherte ich meine DDoS-Abwehr seit über 10 Jahren beweiskräftig auf DVD ab. Gemäss Cyber-Abteilung können mit diesen anomalischen Abwehren mit meinem Eigenbau von Eigensoftware die politischen Überfälle bekämpft werden, so dass man dies unterlässt (Melani Finanzdep. siehe weiter unten im Artikel 85) Siehe Menü «Nacht-Eulen» unter www.schweizerinnen.ch - App!


Foto oben zeigt Monat Dezember 2020 im CarPlay-Display mit den Todes-drohenden Ketten-DDoS-Attacken seit 14 Jahren bis und mit am 5.1.2021 (statistische Seismografik by a4web.ch Langenthal)
1.-Quartal-DDoS-Seismografik ansehen: hier klicken
79
Buchverlags-Duckerei-Hochglanz-Bücher by a4web.ch
Aus einer für Laien her gesehenen gewöhnlichen Ifolor-Foto-Buch-do- it-yourself-Herstellung kann tatsächlich durch b2b-Kunden und deren Firmenpräsentations-Verkaufs- Unterlagen-Wünschen ein professioneller Hochglanz-Verkaufs-Katalog entstehen. mehr...



Foto vergrössern: hier klicken
80
Offener Brief
Nötigung mittels DDoS über die
Mittagszeit 21.01.2021 11:59:20 bis 13:07:55 Systemanzeige


Sehr geehrte Dame
Sehr geehrter Herr

Ich bin nach über 10 Jahren mit eigener Software gegen DDoS so erfolgreich, dass ich zum Beispiel gestern über die Mittagszeit gestört kochen und essen musste um die oben von meiner Software erstmals ausgegebene genaue Zeitspanne so eines DDoS, wo ich noch an den Mechanikerschräubchen-Software-Absätzen Korrekturen über die Mittagszeit anbrachte mit zittriger Hand den Suppenlöffel steuerte, damit das Display unter www.a4web.ch nicht abstürzen kann. Eine Zeichensperre von 2000 bei automatischem Intranet-Wartungsaufruf und einzelne Buttons innerhalb des Intranets, wo man die überfüllten DDoS-Geschosse in dieser Zeitspanne je nach Bedarf in 200er Blöcken wieder rauslöschen kann, oder zumindest von Hand das durch die Software angegebene korrigieren kann.
Ich bin zutiefst erschrocken und konnte bis jetzt um 4 Uhr früh nicht mehr zur Ruhe kommen, dass die Zeitspannen seit über 10 Jahren jeweils eine Stunde ging oder wie vorgestern erstmals gemessen eine halbe Stunde. Ich ging immer von grösseren Granateinschüssen aus, die binnen Sekunden ablaufen würden. Es waren aber stets 1 Stunde pro DDoS, die zu Tausenden über mich herfielen all die Jahre.
Ich hatte bereits beim Wechsel zur Swisscom diese nach vier Monaten gebeten, dass man die DDoS gegen meine Medien nicht per Softwaremöglichkeiten bekämpfen solle (die es offenbar bei Swisscom gemäss deren Distributed-Denial-of-Service-Broschüre «DDoS-Angriffe als IT-Sicherheitsrisiko» gar nicht gibt), da alle meine Dienstleistungsangebote 1 bis 8 aus diesem DDoS-Beschuss sich erfolgreich entwickelt haben und ich viel mehr zu tun hatte, als man dies heute annehmen könne. Lauter DDoS-Software 1 bis 8 zum Beispiel.
Dass mein Herz fast stehen bleibt, das ging so über 10 Jahre so hinweg. Die Dauer der Nötigung mittels DDoS ging also über 10 Jahre und muss bei der neuen Skala unter www.a4web.ch hinzu addiert werden. mehr...
81
DDoS-Bordcomputer-IT-Wartungs-und-Reparatursystem
Weitere DDoS-Abwehrsysteme entwickelt zur Zeit die Firma A4Web Langenthal nicht mehr, da Lösung 2 bereits seit 10 Jahren besteht.

Lösung 1: Die Zeitungs-Redaktionswebseite ist bereits in der Night-Version, was nicht nur gut für die Nachtschwärmer ist, sondern auch symbolisch für die DDoS-Abwehren charakteristisch ist, dem sogenannten «Black-hole»-Abwehrsystem. Hierbei müssen wir im Backbone des Internet Service Providers (ISP) bei gleicher IP-Nummer die Attacken auf ein sogenanntes «Black-hole» umrouten. Bei jener Problemlösung gehen aber Kundenanfragen verloren. Daher nicht zu empfehlen.

Lösung 2: Zur Beurteilung von Anomalien sind vertiefte Kenntnisse erforderlich. Bei unserem System entspricht die Abwehr einer sogenannten «Active DDoS Filtering (Anomalie Erkennung)» [Basierend auf den Alarminformationen kann das Unternehmen die DDoS-Attacke gezielt bekämpfen oder bekämpfen lassen.] Dies ist unser DDoS-Bordcomputer-IT-Wartungs-und-Reparatursystem, es ist eine «Active DDoS Filtering (Anomalie Erkennung)», seit 10 Jahren in Betrieb in unserem Betriebssystem Agendamanager 1!

Lösung 3: Die dritte Möglichkeit besteht bei uns wie die anderen zwei auch. Hier werden die Hosting-Anfragen einfach auf ein anderes Hosting umgeleitet, falls der Datenverkehr gutartig ist «Malicious Traffic Rerouting/ Legitimated Traffic forwarding». Bei unserem 4-shop-in-one.ch-Webdesign-Einstieg wird dies dort sofort angewendet werden. Wenn es richtig tickt, kommt gutartiger Datenverkehr nicht zum Erliegen, und es wird auf das zweite innere Hosting umgeroutet.
82
22.1.2020 17:07 Polizeinotruf zur Cyberabteilung
Jetzt soll ich ganz ohne Einkommen auch noch die überteuren Fotokameras der Nachbarkantone bezahlen, dabei gibt mir selbst niemand mehr nach den Behördenkunden Stadtverwaltung, Kirchgemeindeverwaltung und Schlossresidenzen sowie Gemeindeverwaltung einen Fotoauftrag, dabei hätte ich eine so schöne Fotokamera. mehr...

83
9.11.2020 Offener Brief – ging an Herrn Luis Gomes Stadtverwaltung Langenthal


Zur Tagesschau-Werbe-Sendung vor der Tagesschau um 19.30 Uhr

Das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für Cybersicherheit und damit erste Anlaufstelle für die Wirtschaft, Verwaltung, Bildungseinrichtungen und die Bevölkerung bei Cyberkriminalität.
Darf da ein IT-Anbieter mit einem allgemeinen festgesetzten Domainpreis für Kunden werben, die eigentlich dann mit drei anderen Produkten beliefert werden wird durch Host-Pont, welche auch in dieser TV-Werbung am Ende des Clips aufgezählt werden. Dabei scheint mir ein unlauterer Vorteil für den schweizweit festgesetzten Domainpreis von Fr. 15.- für die anderen Produkte zu entstehen, so eine Art unlautere Täuschung.
DDoS-Attacken konnten bei mir bei diesem Anbieter nie gelöst werden, die es auch nach Host-Pont gegeben hat und wie bei Host-Pont endete es fast mit einem Herzinfarkt bei mir, nach meiner Kündigung bei Host-Pont wegen einer Übernahme derer Geschäftsleitung von meiner Geschäftsleitung nach 15 Jahren etwa innerhalb der letzten 6 Monate wechselte ich zu den Profis zur Swisscom für weitere b2b-Kunden dort mitzunehmen da meine Gestaltung die Swisscom seit 8 Jahren beinhaltete wie der lnternetanschluss, die mich sicher nie übernehmen werden durch eine bedeutend ältere erfahrenere Geschäftsleitung.
Zuletzt erstattete ich Anzeige beim Polizeiinspektor in Langenthai im Monat März 2020. Vor der englischen Sportwoche erhielt ich halbstündige DDoS­ Attacken, nicht wie in den letzten 8 Jahren im normalen Zweitages-Rahmen, wo ich auch kein Herzinfarkt erlitt (offenbar wegen Schweizer Meisterschafts Rhythmus). Vielmehr erlitten die aus der südlichen Gegend von Langenthai stets durch alle Cyberangriffe aufgefallenen Attacken eine Schlappe, so dass wegen meinem 2. IT-Produkt (von 8 IT-Produkten) jetzt eine Werbekampagne läuft: «Gerüstet mit uns gegen DDoS-Attacken», so dass jetzt das zweite Produkt wie die anderen ein Renner sein wird in der universellen Preprocessor.ch-Technik.
84
DDoS-Cyber-Preprocessor.ch-Bauanleitung durch den Bund, wo ich mal arbeitete und als Fachspezialist (Druckerei-Ingenieur)


Massnahmen gegen DDoS Attacken

MELANI / GovCERT.ch

Version: v1.00 Author: MELANI / GovCERT.ch

Einleitung

Unter DDoS (Distributed Denial of Service = Verweigerung des Dienstes) versteht man einen Angriff auf Computer-Systeme mit dem erklärten Ziel, deren Verfügbarkeit zu stören. Für das Opfer kann dies weitreichende wirtschaftliche Folgen haben. Im Gegensatz zur einfachen DoS-Attacke erfolgt der Angriff bei DDoS von vielen verteilten Rechnern aus. Der Angriff kann dabei auf Netzwerkebene, auf Anwendungsebene oder einer Kombination davon erfolgen. In der Regel werden für solche Attacken sogenannte Bot-Netze (eine riesige Anzahl "gekaperter" Systeme, die vom Angreifer ferngesteuert werden können) oder schlecht konfigurierte Drittsysteme (z.B. Open DNS Resolver) verwendet, die durch manipulierte Anfragen dazu gebracht werden, grosse Antworten an die „falsche“ Adresse – nämlich die des Zielsystems – zu schicken (Amplification-Angriffe). Das Datenvolumen erreicht oft mehrere hundert Gbit/s. Dies sind Volumina, die eine einzelne Organisation ohne fremde Hilfe i.d.R. nicht mehr bewältigen kann. Entsprechend konfigurierte Firewalls und IPS (Intrusion Prevention Systeme) helfen nur bedingt. Die Motivation hinter solchen DDoS Attacken sind meistens politischer Aktivismus, Erpressung oder Schädigung eines Konkurrenten. MELANI beobachtet aktuell eine Zunahme von erpresserischen DDoS-Attacken, bei welchen Lösegeld in Form von Cryptowährungen wie Bitcoin oder Litecoin eingefordert wird.

DDoS kann jede Organisation treffen!

Vorbeugende Massnahmen: hier klicken und weiterlesen

85
Tötungen per DDoS-Technologien sind möglich


Nachdem das DDoS bei mir in mein Leben im Home-Office-Bereich Einzug erhalten hatte vor weit über 20 Jahren, bin ich mit eigenem programmierten Home-Office-Bereich nun politisch in sichererer Umgebung im Home-Bereich berufstätig, als viele, die da jetzt dort hineinrutschen. Man liest in technischen WLAN-Benutzerhandbüchern viel über das sogenannte Einfallstor aller ans Internet angeschlossenen Geräte für kriminelle Banden. Gemäss vorherigem Presse-Artikel vom Bund sind es meist politische Motive und Konkurrenz-Motive, die dann per Internet-Glasfaser-Einfallstore-Schlupflöcher früher oder später jeden Home-Office-Betreiber politisch so angehen können, dass ich jetzt, wenn ich zurückblicke festhalten muss: Tötungen per DDoS-Technologien sind möglich. Mehr...

86
Einstieg für ein neues Webdesign für b2b-Unternehmen
Heute wird das Betriebssystem 1 auch Agendamanager 1 genannt. Und es dient als Einstieg für ein neues Webdesign wie das Red-Line-Angebot «www.4-shops-in-one.ch» oder eben den NewWebdesign-Conceptions wie der universelle «www.agenda-manager.ch 1,2 und 4» und Werbedrucksachen und hochglänzende Firmen-Katalog-Bücher ab unserem Buchverlag. Und kann ab Firmen-Homepage mit «Grossem Agendamanager» als Musterbeispiel begutachtet werden für alle bestehenden Behördenkunden und neuen Nicht-Behördenkunden wie neuer b2b-Kundschaft mehr...


87
Johannes Gutenberg (* um 1400 in Mainz; † vor dem 26. Februar 1468 ebenda), gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks und Tischtennis Joola sind unsere beiden Herkunftsgemeinden - Wir beide kannten Regierungsmitglieder aus der Schulzeit in beiden Ländern Schweiz - BRD (beide Wirtschaftsminister amtierten gleichzeitig, und Polizeidirektor Elzmatte)
Wir sind ein Buchverlag der ersten Generation des letzten Jahrhunderts und stellen hochglänzende Werbedrucksachen und hochauflösende Firmen-Katalog-Präsentationen her samt dazu passender Flipping-Book-Software created by a4web.ch! Bestelllformular: hier klicken
Aus einer für Laien her gesehenen gewöhnlichen Ifolor-Foto-Buch-do- it-yourself-Herstellung kann tatsächlich durch b2b-Kunden und deren Firmenpräsentations-Verkaufs- Unterlagen-Wünschen ein professioneller Hochglanz-Verkaufs-Katalog entstehen. mehr...


88
Eigener Meteodienst ab unserer Fabrik wird von uns bei einem NeuenWebdesign angeboten und täglich aktualisiert
An jedem Tag kann ein Jumper ausfallen, und niemand ausser mir weiss, wie man dann das Gerät repariert... mehr...


89
Kirche Langenthal im Schnee
Im tiefen Schnee versunken wirkt die Kirchgemeinde Langenthal mit der Kirche Geissberg prächtig. Innen wurde diese ganz neu gebaut gemäss heutigem ersten Fotoauftrag dieses Jahres durch die Kirchgemeinde, den wunderbaren Schnee seit langer Zeit festzuhalten in paar Pixeln. Jeder kann an jedem Tag das neugebaute Innere der Kirche inspirieren kommen. Oder an einem Gottesdienst in der Kirche Geissberg. Die Pforte ist geöffnet jeden Tag. Im Hard besitzen wir das Zwinglihaus, wo jetzt Gottesdienste stattfinden. Die täglichen Kontakte mit unseren Bürgerinnen und Bürgern finden täglich per Mail statt, und ab und zu auch telefonisch.


90
Marktnische für Desktop-Anwendungen für Windows-Computer – IT-Branche wegen Home-Offices in schwieriger Situation zur Zeit – zu Hause gibt es niergendwo eine IT
Jetzt brauchen die Home-Offices andere IT-Unterstützungen wie noch vor der Corona-Zeit, denn die Home-Workstationen oder einfach auch Desktop-Computer genannt sind keine IT-Terminals wie im Büro in der Firma, sondern in üblicher Ausrüstung vorhanden. Jetzt kommt unsere alternative, parallele NeueWebdesign-Internet-Ausrüstung auf ihre Kosten, denn die Firewalls in den Büros sind plötzlich im Home-Office verschwunden. Hier können unsere Securebrowser-Anwendungs-Softwares voll zum Einsatz kommen. Wir haben eine riesige Palette von Content-Management-Anwendungs-Software für den Desktop-Bildschirm bereit. Jetzt aber, sind diese aktueller denn je. Sie können mit einem gepointeten Securebrowser mit höchstem Sicherheitsstandard im Home-Office wirklich grosse Freude bereiten, und kommen stets nur mit der Firmenhomepage per gepointeter URL-SSL-Verbindung zum täglichen Einsatz. So ein kleiner Bestand dieser riesigen Anwendungs-Softwares kann man bei uns tatsächlich per Foto-Illustrationen begutachten. Nämlich unter der Produkt-Webseite www.agenda-manager.ch kann man beim Anklicken auf den normalen Agendamanager 2 in einem sich öffnenden Fenster den «Showroom» anklicken. Dann erscheint ein Foto mit so einem Desktop-Zusatzprogramm (zum Intranet-Content-Management anderes parallel zusätzlich laufendes Content-Management-System), wo man Foto 1 bis 6 nacheinander anschauen kann. Es gibt aber bei uns ein zwanzigmal grösseres Arsenal dieser Desktop-Home-Office-Content-Management-Anwendungssoftwares für den Home-Office-Einsatz wie im Foto unten gezeigt wird.

91
Ohne Marroni am Wochenende
Ich konnte jetzt doch noch die Algebra-Seiten wie in allen tausenden letzten Tagen fertigstellen und die Matrix-reloaded-Kunde1-Spalte tickt jetzt richtig. Da es ein Variablendurcheinander gab bei der Installation vor zwei Wochen der 21-Stufen-Automatik bei Kundenspalte resp. Rubrik K2 (Neues Langenthaler.ch-Ressort mit den ersten 21 Presseartikeln), wo ein Anker innerhalb der gleichen Web-HTML-PHP-Seite auf das zweite Ressort zeigt, wo nicht die gleichen Variablenbezeichnungen verwendet werden können. Die Matrix-Reloaded hatte heute lange nicht funktioniert, erst als ich bei dir ein Bier trinken gekommen bin, war ich zu Hause wieder im Gedächtnis wie in den letzten tausenden Tagen, und fand die Rubrik-K1-Matrix-reload-Problematik heraus. In den Programmierdateien musste eine neue angelegt werden ~21-k1.php! Es gab lediglich nur diejenige für Rubrik 2 mit ~21.php, mit dieser auch die Redaktion beginnt. Ich kann jetzt Ressort um Ressort im Schweizerinnen.ch-App und Langenthaler.ch so hinzufügen, was dann bald eine Zeitung mit vielen Rubriken 6 bis 12 ergibt. Wie gesagt, ich kann jetzt bis zu den Kundenspalten 18 rauf Ressorts im neuen Langenthaler.ch hinzufügen. Dann gibt es bald Bundesliga, Superleague, Ressort Wirtschaft, Ressort Ausland, Ressort Region, Ressort 1,2 bis 12 eben. Momentan sind zwei Ressorts drin, wobei nur eines einen 21-Stufen-Automatik-Getriebe hat, welches noch auf Stufe 18 steht, aber in einem Tag morgen bin ich dann soweit, und kann dann mal die einzelnen 21 Stufen schalten. Das andere Ressort kriegt dann übermorgen ein eigenes CMS. Ansonsten gelten immer noch die Businesspläne f, g, h, i, j, und k! TV-Zeitung alle drei Tage Meteodienst jeden Tag. Normale IT-Routinen tagsüber mit Wartungsarbeiten und Redaktionsarbeiten, Fotografenarbeiten und Grafikerarbeiten. Analytik. Dazu kommt die im letzten Presseartikel geschilderte Homeoffice-Anwendungsprogramme. Ich kann diese bald verkaufen, da ja jetzt alle im Homeoffice tätig sind und nicht mehr im geschützten IT-Bereich innerhalb einer Firma. Es ist vergleichbar mit dem Postfinance-Securebrowser. Gepointet mit sicherem SSL-URL.

Unten sieht man die Mai-21-Stufen-Automatik erstmals in Form eines Fotos: Der Redaktor kann also per NeuemWebdesign by a4web einfach eine Art Hitparade mit seinen Presse- respektiv App-Artikel bedienen, wobei man immer wieder einen neuen Artikel an die erste Position bringen kann. Natürlich braucht man im Hintergrund die laufende Matrix-reloaded, die sich im Intranet befinden wird, falls man die höchste Webdesign-Ausführung wünscht, wo die Hitparade gemäss Foto dann so zu bedienen ist. Ansonsten läuft diese so, dass man Presse-Artikel nach vorne auf Platz eins schalten kann und die anderen eins nach unten wandern. Sehen Sie das «Grossen Agenda-Manager»-Angebot.(www.a4web.ch)


92
Schweizerinnen.ch-App mit neuem Control-Panel innen
Das Schweizerinnen.ch-App ist auf Bundesebene das einzige, welches mit dem Namen «Schweiz» existiert. Die Bedeutung des Apps wird stetig wachsen. Könnte man doch das Schweizerische mittelländische Tischtennisgebiet mit den Sportstädten auf die gesamte Schweiz ausdehnen und immer mehr Anzeiger updaten. Momentan belässt unsere Geschäftsleitung aber das Kundengebiet auf dem Tischtennis-Sportstätten-Gebiet für die Schweizer Meisterschaften MTTV. Einzig der Kanton Aargau können wir eventuell noch aufnehmen. Sind wir doch als Sportler im Hallenbad Rothrist bekannt. Und spielten u.a. in Aarau, Zofingen und Bremgarten gegen Frauenteams aus der Nationalmannschaft. Wir selbst sind ein Team von Langenthal mit Feuerwehrmann, drei Kaufleuten und einem internationalen Schiedsrichter und einem Securitas-Polizisten.

93
Das Schweizerinnen.ch-App ist bei jedem beliebt
Ich höre Geräusche vom Kellerkorridor wie wenn es Einbrecher wären. Ob es Vandalen sind, weiss ich nicht. Die Nachbarinnen sind wohl zur Nachtstunde alle im Bett. Morgen kommt die normale TV-Zeitung dran, gestern gründete ich die neue Magnum-Rubrik. Es ist spät. Der Nacht-Tee ist getrunken und ich kann jetzt durchschlafen. 

Anita die Frau Dr. sah ich etwa vor 6 oder 5 Jahren nur einmal im Spital. Dann gab man mir zwei Ventulin. Ich war tagelang am Sterben gewesen. Die Atmung ging nicht mehr, ein verzweifelter Kampf, ein Ringen mit dem Tode. So endet also die Liebe, die nur so kurz ist, auf Ewigkeit.

Natürlich nannte man mich Magnum gemäss der TV-Serie. Die 6 Jahre Akademiegrundausbildung AKAD im Hard KV-Abschluss danach im Verlag brachte mich mit Verlags-KV zum jetzigen grafischen IT-Journalisten, der sein eigenes Riesenverlags-Preprocessing im kfm Betrieb eingerichtet hat. Mit dem neuen roten Ferrari Corsa f wie einst Tom Seleck mit seinem roten Ferrari.

Ich hatte alle angefragt bezüglich Handynummer, da mir keine je angerufen hatte, obwohl ich immer da war für alle. Jetzt leiste ich mit genau 5 mal doppelten Nacht-Eulen mit viel Uhrwerkesounds inmitten meiner Verlagsuhrwerksoftware Nachtschichten, obwohl DDoS die Nachtschutzschilde ausgefahren hat, niemand kann mehr attackieren stundenweise. Nur noch meine vielen Nachteulen geben ihre Geräusche ab.

Viele schlafen stets so tief wie wir in unserem Refugium. Ich bin Redaktor und bleibe es mitsamt meinen Nachteulen, meinen Lesern und meiner Zuversicht, endlich einige neue Ressorts zwei neuen Kunden einzurichten. Nicht nur Fitness am Samstag brachte mich ein amerikanischer Software Preprocessingursprungs ins überwärmer stets werdende Fliessjacket, dass es sowas gibt, kannte ich nur aus dem Securebrowser-Exe-Programmieren, wie ein komisches serverseitiges DDoS zum ersten Mal gesichtet, was also von mir nur in kompilierten Formen je gesichtet worden ist. Ursprünge der je gesichteten Konzernfehler Übersee offenbar.

Ein Virus erreichte meinen Vater und mich ein heutiger DDoS von einer Stunde Dauer den ich stoppte, der andere meine langjährige DDoS-Softwareabwehr. Ist es ein weiteres Zeichen nach dem USB-Überfall, wo vor den beiden neuen Hostingcentern Süd und Nord zwei Anlagen ohne Softwareabzug deren Festplatten später mitsamt Comoutern zerstört worden sind durch Aargauer-Huttwiler-USB. Mein Tablet-CMS funktioniert redaktionell analytisch perfekt.

Andreas Lützenberger
94
Tiefgaragen-Vandalismus in der Pandemie nicht gelöst – Gelöst aber informatische DDoS-Attacken-Abwehr rund um das brandneue Internet-Zeitungen-Portal Langenthaler.ch & Schweizerinnen.ch-App
Begleitpersonen von Arztkonsultationen werden in die Tiefgarage in Langenthal von den Pallas-Kliniken zurückgesperrt während der Knock-out-Pandemie. Wenn man aber mit dem Smartphone herumläuft im Parkhaus, dann kriegt man die so wichtige Internetverbindung zurück, wenn das neue WLAN-Auto an einem Randparkplatz sich in einer Funkempfangslosigkeit befindet. Aber wir sind alle beruhigt, das A4Whosting wehrt mehr...


95


96
Unser Siri sucht eine Stelle
Siri der Informatiker meint: man sollte in restlos jedem Diagramm einen sprechenden «Siri» reinprogrammieren. Mit unseren Bordcomputern (IT-Produkt 3/8) wurde dies bereits getan. Nur ein Nationratskunde ist diesmal noch nicht gekommen wie etwa vor der AMMANN-Jubiläumsbroschüre, wo es die elektrischen Schaltpläne von Balken noch nicht gab, sondern lediglich die Druckerei-Ingenieursarbeiten resp. eben Lithografenarbeiten gab es damals, die noch keine Schaltungen und kein Preprocessing aufwiesen. Mehr über die neue DDoS-Ressort-Serie: hier klicken


97



Wo und wann spielt die Schweizer Nationalmannschaft?

12.6., 15:00 Uhr: Wales - Schweiz

16.6., 21:00 Uhr: Italien - Schweiz

20.6., 18:00 Uhr: Schweiz - Türkei

Spielplan der Euro 2021 - alle Paarungen im Überblick - mehr...
98



Wo und wann spielt die Deutsche Nationalmannschaft?

Das DFB-Team hat mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal die denkbar schwierigste Vorrundengruppe erwischt. Alle Vorrundenspiele der Nationalmannschaft finden in München statt.

15.6., 21:00 Uhr: Frankreich - Deutschland

19.6., 18:00 Uhr: Portugal - Deutschland

23.6., 21:00 Uhr: Deutschland - Ungarn

Spielplan der Euro 2021 - alle Paarungen im Überblick - mehr...
98
 
 




   



Ressort «Konstruieren und Bauen» (4/2021) Bauplatz Tagesrapporte


Konstruieren seit über 20-Jahren - jetzt in einem immensen Bauplatz, der total unterschätzt wird (in englischer Sportwoche, Rapporte und Beweisbelege-Fensterchen auf allen Portalen bei uns vorzufinden in Zukunft)
Die vierte Generation mit dem «Grossen Agenda-Manager» zeigt eine neue Baudimension im Verlags-Webdesign bei www.a4web.ch an, die bereits seit anfangs Dezember im Gange war. Es ist eine Wiederholung. Ein immenser Bauplatz im neuen Redaktionsverlag. Viele Ressorts können nacheinander abgeschlossen werden wie K1, K2 und dieses hier K3 (Kunde 3) bis weit über 20 Ressorts oder auch unendlich möglich, ich kann dann diese wie in der www.agenda-manager.ch – Software für neue b2b-Kunden-Wolken-Support-Betreuung diese wie im Betriebssystem 1 – Prospekt steht, statt mit einem 1 : 10 / 6 –Algorithmus gar mit einem zusätzlich anderen 1 : 10 / 6 – Algorithmus (automatische Zeitungsblättern-Technik innerhalb des Apps) zum Publizieren bringen, falls dann 18 Ressorts einmal stehen werden. Bis dahin gibt es keine kombinierte 6-Dimensionen-Ausgabe und im Hintergrund die 6 behördentlichen Ressorts in der angepassten Version, die zusammen 12-Dimensionen ergeben, bereits die K1&K2-Dimension genügt eigentlich völlig für Werbeinserationen jetzt von b2b-Firmen zu starten bei uns. Auch ein Einstieg über die im www.preprocessor.ch – TV-Zeitung angegebenen Einstiegsmöglichkeiten oder auch im www.agenda-manager.ch – Kundenportal angegebenen Einstiegsmöglichkeiten können benutzt werden. Freie Plätze in unserer Matrix-reloaded (Uhrwerk-Betriebssystem 1) gibt es ja unendlich viele. Unendliche Wirksamkeit durch Maschinensprache ist zur Zeit garantiert (neben HTML zählt php zu einem unendlichen Doppel-Standard im Webdesign).
Eigentlich brauche ich nur etwa mal 2 b2b-Kunden oder nur einer, oder noch kleiner für Webdesign mit Meteodienste.

79
Neuster Agendamanager 4 der Generation 4
Jüngst im Markt-Wettbewerb entsprossene Sportler-Agendamanager zeigen sich äusserst stabil (unendliches Betriebssystem in einem unendlichen Preprocessor-Bauwerk). Ein IT-ler sprach in der Branche von einer aussergewöhnlichen, unendlichen, sportlichen Bedienung in allen Sport-Arenen der Schweiz der angebotenen, unterschiedlichsten Content-Managements-Systeme, die zu einem Agendamanager.ch gehören. Nach dem Schweizer Meisterschafts-Match schnell einen Matchbericht in die elektronische Agenda machen, das geht wunderbar und ist sehr beliebt. mehr...


80
Agendamanager 2 so aktuell wie noch nie als Home-Office-Angebot
Der heutige «Bordcomputer» gemäss «langenthal.eu» war schon damals eine gelungene Basis für den Aufbau eines riesigen Medienportals wie dies heute das Schweizerinnen.ch-App darstellt. mehr...


Foto: Wir besitzen zwei solcher Hosting-Centers (Bild oben)
81
Verlags-Historie
Der Journalismus begann bei uns beiden in einem Verlag, den es jetzt nicht mehr gibt. Damals in Balsthal wurde wegen Geschäftsschliessung des Anzeigers Balsthal mir meine Überstunden von genau drei Monaten nicht ausbezahlt. Aber der Brief des Verlages war verboten worden durch Balsthaler Behörde. So begann unser Verlag mit zwei Hosting-Centern Süd und Nord in Langenthal juristischer Wegweisung.
mehr...
82
Erstellungs-Geschichte «Webseite1260+1675»

20 Jahre lang befinden sich technische Konstruktionsumsetzungs-Berichterstattungen im Computer-Betriebssystem 1 (Agendamanger 4), so dass es ein gelungenes Betriebssystem 1 geworden ist, welches perfekt wie ein Uhrwerk läuft, und welches im «Grossen Agendamanager» gezeigt wird mit den Angaben der Layoutgrössen «Webseite1260+1675», was die Erfindung der Basis mit dem responsiven überall gängigen Mobilfunkmarkt-Tools architektonisch darstellt. (Sehen Sie unter www.a4web.ch) dieses Uhrwerk-Webdesign bei direkter URL-Eingabe im Browser ruhig mal an und lesen Sie die Erstellungs-Geschichte «Webseite1260+1675» dort in den dortigen Rubriken Kirchelangenthal, Stadtlangenthal, Schlossresidenz, Classic-Versionen [noch frühere Generationen der Software]).

Nach Recherchen gibt es tatsächlich keine grafischen Seismographen für DDoS-Erschütterungen (bei uns zur Zeit nur Display mit Text). Unser erfolgreicher Weg aber mit dem Beglaubigungs-Zählwerk ermöglichte es uns Journalisten, das politisch Motivierte abzuwenden, die auf unsere kaufmännischen Verlags-Beglaubigungs-Einrichtung von einer anderen aber mathematisch-orientierten Welt beruht, indem wir «System-Errors» (auch Längenmessung im Display möglich) mit eben unserem «Anomalie-Erkennungs-System» in einem Display überall auf den Toplevels ausgewiesen haben gemäss MELANI / GovCERT.ch und die Abwanderung der politischen Motivation gemäss diesem Bericht von unseren überall auf der Front montierten Anzeigedisplays von weisenden System-Errors erzielen konnten nach ungefähr 20 Jahren DVD Datenarchivierung (früher SyQuest Technology, Inc internationale Archivierungen).

History-Prospekt: hier PDF anschauen!


Fotograf aus der damaligen 1001-ner Nacht mit den Frauen bei einem Glas Wein: Frau Dr. Anita B., Vreni Merkle, Erich Lützenberger und ich bei den Konstruktionen von Webseite1260+1675 mit den beiden DDoS-Tasten im Sack

83
Sechs Behördenkunden begannen mit einer Sensation auch damals wie in allen folgenden Jahren Sensationen kurz vor den berüchtigten 5. Januaren
Das erste Licht des Schweizerinnen.ch-Apps durchblickte das Display kurz vor dem Todestag dem 5.1. und das App sagte: «echo ‚Good morning…‘». Im heutigen Mobilfunkmarkt-Tool ist das Erbauer-Smartphone Windows-Nokia immer noch im Gerätemanager fest integriert. Später kam dann das Apple iPhone hinzu: auf diesem Apple-iPhone-7-Plus wurde dann das gesamte Arsenal mit 100‘000 Steuerungen aufgebaut. Was man heute im Schweizerinnen.ch-App sieht (oder auch www.langenthaler.ch im Anzeiger Langenthal), ist basierend auf Apple iPhone 7Plus und bereits früher war sogar ein iPod vorhanden für ganz viele Kundenwebseiten-Konstruktionen. mehr...

84
https://www.rewa-textil.ch

85
Geschichte mit Tradition
Wir sind im Jahre 2007 mitten drin in den Arbeiten und gründen im Hard ein Parallel-Portal namens langenthaler.ch. Einst sass ein Gründer am Tisch, wo die gleichnamige Tageszeitung der Vogt-Schild vorgeschlagen wurde zum Ankauf – dies war noch eine Generation früher gewesen. Im Hardwald gründete ich meine IT-Tätigkeit und registrierte am Abend die beiden doppelt. Eines für Industrie, das andere für uns Langenthaler.ch bei der damaligen Switch!

Traditionell besitzen wir heute also den «Langenthaler Anzeiger Night- & Day-Version mit 21-Stufen-Automatik-unendlichen-Ressorts in der Art einer Hitparade für App-Webdesigns und Desktop-Webdesigns multiple Preprocessor.ch-Techniken, Java-Techniken, SSL-Download-Techniken aber auch mit Zeitungslesentechnik 1 : 10 / 6, Spracherkennungstechnik, Gerätescantechnik, Servertechnik-Universal-Weltstandard-CMS» mit 100'000 Steuerungen. Und geschäften im Hardquartier an der Oberhardstrasse 20a seit 20 Jahren im gelernten Verlag.

Das DDoS-Muster hat alle 8 IT-Produkte resistent werden lassen gegen diese typischen zuletzt gefährlich Display-überflutenden DDoS.

Mondlandung 1969 (da war ich über ein Jahr alt)
Tischtennisclubgründung: mein Geburtsdatum wie Timo Boll am 8.3.

Ich sammelte die Bälle unter dem Tisch ein.

Wir fuhren damals einen dunkelroten Wagen wie mein heutiger Corsa.


Mondlandung am 20. Juli 1969 um 20:17:58 Uhr UTC vermeldete Armstrong:
“Houston, Tranquility Base here. The Eagle has landed!”
„Houston, hier ist Tranquility Base. Der Adler ist gelandet!“
– NEIL ARMSTRONG





86
1984 Tradition / Geschichte: LA- oder AL-Traditionelles Schweizer Uhrwerks-Webdesign 2021 mft-Preprocessor.ch-Technik mit 20 Mrd.-Weltuniversal-Geräte-Scanning und 21-Stufen-Hitparade-Webdesign ab 2021
Unsere brandheisse ab 2021 erhältliche Hitparade-NEUESWebdesigns für ältere Senioren-b2b-Kundschaften oder auch Frauen sind aktueller denn je ab 2021. Telefon: 062 922 54 92 für NEUESWebdesign oder Werbedrucksachengestaltungen und Firmenpräsentationsbücher ab unserem Buchverlag, wo wir hier über Glasfaser in die Druckerei belichten. Wir haben Anschluss an eine EU-Druckerei im Büro Nord und im Büro Süd einen Anschluss an eine CH-Druckerei. Aber auch Büro Nord kann an die CH-Druckerei per Glasfaser belichten, wenn wir intern anderst IT einrichten.



Mit dem Anhören-Button muss man im Foto oben der Frau SRO-Anita die Gegensprechanlage aktivieren um mit der Klingelnden reden zu können. Drückt man unten rechts den Button, öffnet sich die Tür. Bei erotischen Stunden mit Frau Dr. SRO-Anita kann man oben links die Glocke rot aufleuchten lassen für zwei Stunden Erotik pur, dann kann nämlich niemand mehr klingeln. Drinnen empfiehlt es sich durchaus, zu zweit das WLAN abzuschalten, dass niemand anrufen kann. Und auf allen Tablets und Smartphones muss man den Flugzeugmodus einschalten (Stummschaltung), damit man zu zweit nicht gestört wird. Wenn ein Einbrecher die Stromschaltzentrale aufbricht und die Stromzufuhren unterbricht, dann meldet die WLAN-Kamara «Kamera offline», was auf dem App auf dem Apple sofort per Vibrieren bemerkbar wird, da das GPS trotz Stummschaltung immer noch eingeschaltet ist.


87
Frauen nannten mich den «Magnum» mit dem roten Ferrari aus der Fernsehserie aus den USA
Magnum kommt und geht, wie er will, arbeitet nur, wenn er will, und hat die fast unbegrenzte Nutzung des Ferrari und viele andere Luxus des Anwesens. Er hält einen Mini-Kühlschrank mit einem scheinbar endlosen Vorrat an Bier("Altbier"), trägt die geschätzte Rolex GMT Master Armbanduhr seines Vaters und ist umgeben von unzähligen schönen Frauen, die oft Opfer von Verbrechen sind, seine Kunden oder mit den Fällen verbunden sind, die er löst.
[Quelle: Wikipedia]



Redaktor Langenthaler Tagblatt



Ferrari Corsa f 2021
1969 roter Rekord (1 Jahr alt)


88
Universelle Preprocessor-Technik auch ständig mobile unterwegs im Support-Unterhalt und Neuinstallationen der 8 IT-Produkte
Unser Schweizer-Meisterschafts-Auto Ferrari-Corsa F wird auch von Nachbarinnen und Elternhaus eingesetzt, und ist nicht nur beruflich im Einsatz für b2b-Kundschaften und Privatkundschaften ab Fr. 300.– oder etwa beim Tischtennisclub wie im Foto ersichtlich (vor einer Turnhalle im Mittelland Aarau - Olten - Bern - Solothurn parkiert) für das Austragen der Schweizer Meisterschaften an den Wochenabenden mit 20 Uhr Spielbeginn.




Schweizer Meisterschaften Zwischenbericht 2021 (geschrieben von Christian Kormann, Sekretär TTCL Dragonsbowls Langenthal und Firmenmeisterschaften Schweizer Meisterschaften ehemaliger internat. Schiedsrichter (1/6) im Schweizer Tischtennis.)

Andreas Lützenberger hat nach längerem Unterbruch seine zweite Karriere im Tischtennisclub und Firmensportclub und Bowlsclub Langenthal in der Saison 15 / 16 begonnen. Dabei hat er sich immer als zuverlässiger Mannschaftsspieler erwiesen. Zudem war jedes Jahr eine Leistungssteigerung festzustellen.

So holte er in der ersten Saison in der 5. Liga eine ausgeglichene Bilanz.

Schon im folgenden Jahr steigerte er sich auf eine 26:16-Bilanz, welche den 10. Platz unter 44 Spielern in der Gruppe bedeutete.

In der Saison 17 / 18 spielte er erstmals in der 4. Liga und musste, trotz guter Spiele, hartes Brot essen = 13 : 26.

Auch die nächste Saison in der 4. Liga verlief etwas harzig und er schloss (in einer starken Gruppe) mit 5 : 25 ab.

Da im folgenden Jahr eine zusätzliche Mannschaft in der 5. Liga aufgestellt wurde, meldete sich Andreas zum fünften Mal als Stammspieler in dieser Mannschaft. Prompt erreichte er mit 21 : 12 Siegen das fünftbeste Ergebnis in seiner Gruppe. Und dies obschon er sein erstes und einziges Spiel infolge ärztlich ausgewiesenem entzündlichen Blutwertes und Ausfall für 10 Tage verpasste lange vor Eintreffen des Coronavirus aus China. Durch seine guten Resultate erreichte er die Klassierung D 2 und steht im Zwischenstand Sommer 2021 zur Zeit bei 707 ELO-Punkten über der 700er Linie im Mittelabschnitt aller 5000 Aktivsportlern der Schweiz bei etwa 3000 plus minus.
Nicht viel kann über die letzte Saison erzählt werden: Wurde doch nach 3 Spielen ( 7 : 2 Siege ) die Schweizer Meisterschaften infolge Covid-Pandemie unterbrochen und Mitte März endgültig abgesagt.


Foto oben zeigt die Standardeinstellungen für das Apple, wenn man es ins Auto mitnimmt. Es muss bei E-Mail oder SMS oder DDoS oder Telefonanrufen stets auf stumm geschaltet sein gemäss diesen Apple-Standardeinstellungen. Erst beim Parken darf man dann das Gerät entsperren. Auch das CarPlay darf erst beim Parken benutzt werden. Das mitlaufende Navi ist standardmässig zu sehen während dem Fahren. Das Smartphone sollte im Reisegepäck oder grosser Hosentasche versorgt werden auf stumm geschaltet gemäss obenstehendem Foto mit Apples-Standardeinstellungen. Es erscheinen Nachrichten auf dem Display, die nach dem Entsperren angezeigen, wer alles angerufen hat.
89
Jubiläumsbogen zum Geburtstag am 8.3.2021 mit Timo Boll (8.3.) mit Freundinnen

Mindestens 14 Jahre lang entwickelten wir den 25jährigen Bordcomputer (IT-Produkt 3/8) so weiter, dass wir in einer englischen Sportwoche in den Schweizer Meisterschaften im November-2020 zusätzlich zur IT-Wartung und Reparatur die dauernden «WW/-CHlöps» in Listen und Displays in den Apps publizieren konnten (zuletzt wie etwa seismographisch jahrelange extrem grosse Erschütterungen zu den tagelangen, regelmässigen, grösseren Erschütterungen mit feststellbarem Tagesmuster hinzukommend festhielten und durch das Betriebssystem1 [Agendamanger1] und es 14 Jahre lang täglich reparieren liessen mit durchschnittlich bis zu 30 Wiederherstellungsbefehlen pro Tag) und neben den 8 IT-Produkten so ein Intranet-Bestandteil besser grafisch darstellen konnten. Ein Intranet-Cockpit bleibt ja den Webseiten-Besuchern dahinter versteckt, kann aber bei uns in Auftrag gegeben werden.


Vergrössern: hier klicken

Foto oben: englische Tischtenniswoche in der Schweizer Meisterschaft mit DDoS-Verlagsbeglaubigungs-Bordcomputer (IT-Produkt 3/8) Made by a4web.ch Switzerland (Der Real Time Web Monitor von Akamai mit weltweiten Angriffszielen sowie die Städte mit der langsamsten Internetverbindung und die Regionen mit dem größten allgemeinen Webtraffic-Volumen.) Unten rechts: Christian Kormann (war internationaler Schiedsrichter 1/6 in der Schweiz)
90
Projekt-Einführungs-Bericht (Live-Diagramm 4 in CO2-Warn-Zenter)
Bei Live-Diagramm 3 (seit drei Wochen erfolgreich in Betrieb) besteht pro Reihe eine while-Schlaufe, in der die Reihe bei jedem Durchlauf um 10 erhöht wird. Somit kommt jede Reihe 10 Pixel weiter nach oben zu stehen. Die zweite Variablenangabe wird dem Programm mitgegeben durch das Archiv und beinhaltet die Anzahl Quadrätchen.
Bei Live-Linien-Diagramm 4 muss aber jedes Quadrätchen (gemäss dem Wert von CO2) entsprechen.
Messbereich (max.) 5000
Messbereich (min.) 400
±(5%rdg + 50ppm) von 400ppm - 2000ppm
Bei Gasen werden gewöhnlich Volumenanteile statt Massenanteile betrachtet.


[ Quelle BAFU pdf ]
[ Quelle Ammoniak Wikipedia pdf ]
[ Quelle SRF-Nachrichten 18.3.2021 ]
Beispielsweise bedeuten 8 ppm Kohlenmonoxid in Luft 8 µl CO pro Liter Luft. Auch hier ist es empfehlenswert, die Bezugseinheiten anzugeben. Nach dem idealen Gasgesetz finden sich in einem Gasvolumen unabhängig von der Größe (Schwere) der Teilchen immer die gleiche Teilchenzahl. Deshalb wird für Gasgemische bei ppm-Angaben gern auch auf die Teilchenzahlen Bezug genommen.
Auf der linken Seite der Achse kommen somit weiterhin die Tage hin. Unten in der Skala aber kommen obenstehende Skalenwerte hin: 400ppm bis 2000 ppm

Also haben wir bereits die Analytikproblematik durchschaut. 2000 minus 400 ergibt 1600 ppm durch 10ner Einheitenangabe gibt das eine Skala von 160 Zehnereinheiten an ppm. So eine breite eines Live-Diagramms entspricht etwa 800 Pixel. Wie bringe ich 160 Zehnereinheiten in die 800 Pixelbreite? Indem alle 5 Pixel eine Zehnereinheitslinie hinkommt. Dies reicht dann für etwa 19XX ppm maximal anzuzeigen.

Das Quadrätchen-Prinzip ist dann das gleiche System wie bei Live-Diagramm 3. Auch hier benutzen wir diese Schlaufe, in der die Reihe bei jedem Durchlauf um 10 erhöht wird. Somit kommt jede Reihe 10 Pixel weiter nach oben zu stehen. Die zweite Variablenangabe wird dem Programm mitgegeben durch das Archiv und beinhaltet die Anzahl Quadrätchen.
So ergibt sich bei 600 ppm etwa 200 ppm gerechnet (wenn Skala erst bei 1600 mit 400 ppm beginnt) eine Anzahl Quadrätchen à Zehnereinheit von 20 Quadrätchen. Wir nehmen aber vielleicht eine Raute wie folgt
function draw() {
var element = document.getElementById('canvas');

if(element.getContext) {
var context = element.getContext('2d');

context.translate(element.width / 2, element.height / 2);
context.scale(1, 2);
context.rotate(45 * Math.PI / 180);
context.fillStyle = "rgb(255,102,0)";
context.fillRect(-50, -50, 6, 6);
}
}

Die Seitenlänge der Raute (nicht Quadrat wie bei Live-Diagramm 3) muss kleiner gewählt werden, so dass 20 Rauten gezeichnet werden können. 20 x 2 = 40 Pixel in der 800 Pixelbreite des Diagramms. Dies ergibt einen Zwanzigstel der Skalenbreite unten.

Ich habe es nicht so genau berechnet, am Ende stimmt es dann schon. Dies geht aus dem Handgelenk seit Ulrich Ammann. Wenn wir das Quadrätchen weiterhin verwenden wie bei Diagramm 3, dann wird es einfach bleiben. Die Raute ist dann komplizierter. Tipp: wir verwenden weiterhin das Quadrätchen.

Die Farbe der Quadrätchen in ppm wählen wir wiederum mit Orange.

Argumente: Es sind ja Zehnereinheiten ppm, die angezeigt werden. Irgendwo kommt eine rote Linie, die ein weinendes Smiley dann verursacht (CO2-Wert zu hoch auf Messgerät mit rotem Display wie etwa auch beim Fitnessgerät bei zu hohem Blutdruck). Man sieht dann jeden Tag, ob die Linie in das gefährliche CO2-Gebiet überschritten wurde, vorallem an welchen Tagen springen dann die Reihen hinten rechts über die Linie weit hinaus (bei Ozon-Hitzetagen zum Beispiel). Die Reihe besteht beim Diagramm 3 aus 10 Pixel Quadratabstand und aus Quadratbreite von 6 Pixel mal 6 Pixel.

Die Reihe beim neuen Diagramm 4 besteht dann aus 5 Pixel Quadratabstand und aus Quadratbreite von 4 Pixel mal 4 Pixel. Ob der 1 Pixel Zwischenraum ausreicht, damit dieser gesehen werden kann, ist fraglich.



Vorschau: gefährliche Luft violetter, ab 700 ppm ist Luft nicht geeignet für den Sport im Freien.
91
«Reservations-Agendamanager»
GIRO AUS KONTO
CH790900000049007xxx5x
ABSENDER:
b2b-Kunde von Langenthal im Gaswerkquartier
Der Agendamanager2 soll auf eine andere Art und Weise in eine neue Webseite eingebaut werden. Mit unserem neuen selbstkonstruierten Data-Chooser, welchen man übrigens als Animation im Schweizerinnen.ch-App bestaunen kann. Dieser berechnet die Daten, die man zum Reservieren im Agendamanager2-System per Anklicken auswählen kann und so Datum reservieren kann. Die Reservation geht dann dahinter im Intranet versteckt weiter, etwa wie ein Hotelgästebuch, welches ja nur der Hotelier managt, nicht der Kunde, der reserviert nur an der Hotelloge.
Beim Projekt 2 müssen wir einen Prospekt gestalten und auch Software anpassen und zum Teil auch neu ergänzen zum Agendamanager2.

DDoS-Prospekt mal von nicht Melani-Seite oder Swisscom-Seite aus im Anhang für Sie,


[ Quelle Acronis pdf ]

aus Sichtweise von Acronis, was ich natürlich seit 2005 Markeneintrag am Geburtstag meiner Mutter am 10.3.2005 anschaffte gemäss Empfehlung eines SP-Professors ( ing.x.oel@xxxxxx.ch ), falls Sie sich dort wie ich mal recht herzlich bedanken wollen, bei unseren vielen Computern hatten wir bis auf einen Huttwiler-AarauerIT-USB-Lock-Down-Virus genau 1 Jahr vor Entdeckung des Coronavirus seit 20 Jahren stets immer recoveren können auf allen Geräten.

Liebe Grüsse
Andreas Lützenberger
92

93

94

95

96

97

98

98
 
 




   



Ressort «Magnum» (4/2021) Zeitschrift Magnum


Nächtliche Redaktion
Ich höre Geräusche vom Kellerkorridor wie wenn es Einbrecher wären. Ob es Vandalen sind, weiss ich nicht. Die Nachbarinnen sind wohl zur Nachtstunde alle im Bett. Morgen kommt die normale TV-Zeitung dran, gestern gründete ich die neue Magnum-Rubrik. Es ist spät. Der Nacht-Tee ist getrunken und ich kann jetzt durchschlafen. 

Anita die Frau Dr. sah ich etwa vor 6 oder 5 Jahren nur einmal im Spital. Dann gab man mir zwei Ventulin. Ich war tagelang am Sterben gewesen. Die Atmung ging nicht mehr, ein verzweifelter Kampf, ein Ringen mit dem Tode. So endet also die Liebe, die nur so kurz ist, auf Ewigkeit.

Natürlich nannte man mich Magnum gemäss der TV-Serie. Die 6 Jahre Akademiegrundausbildung AKAD im Hard KV-Abschluss danach im Verlag brachte mich mit Verlags-KV zum jetzigen grafischen IT-Journalisten, der sein eigenes Riesenverlags-Preprocessing im kfm Betrieb eingerichtet hat. Mit dem neuen roten Ferrari Corsa f wie einst Tom Seleck mit seinem roten Ferrari.

Ich hatte alle angefragt bezüglich Handynummer, da mir keine je angerufen hatte, obwohl ich immer da war für alle. Jetzt leiste ich mit genau 5 mal doppelten Nacht-Eulen mit viel Uhrwerkesounds inmitten meiner Verlagsuhrwerksoftware Nachtschichten, obwohl DDoS die Nachtschutzschilde ausgefahren hat, niemand kann mehr attackieren stundenweise. Nur noch meine vielen Nachteulen geben ihre Geräusche ab.

Viele schlafen stets so tief wie wir in unserem Refugium. Ich bin Redaktor und bleibe es mitsamt meinen Nachteulen, meinen Lesern und meiner Zuversicht, endlich einige neue Ressorts zwei neuen Kunden einzurichten. Nicht nur Fitness am Samstag brachte mich ein amerikanischer Software Preprocessingursprungs ins überwärmer stets werdende Fliessjacket, dass es sowas gibt, kannte ich nur aus dem Securebrowser-Exe-Programmieren, wie ein komisches serverseitiges DDoS zum ersten Mal gesichtet, was also von mir nur in kompilierten Formen je gesichtet worden ist. Ursprünge der je gesichteten Konzernfehler Übersee offenbar.

Ein Virus erreichte meinen Vater und mich ein heutiger DDoS von einer Stunde Dauer den ich stoppte, der andere meine langjährige DDoS-Softwareabwehr. Ist es ein weiteres Zeichen nach dem USB-Überfall, wo vor den beiden neuen Hostingcentern Süd und Nord zwei Anlagen ohne Softwareabzug deren Festplatten später mitsamt Comoutern zerstört worden sind durch Aargauer-Huttwiler-USB. Mein Tablet-CMS funktioniert redaktionell analytisch perfekt.

Andreas Lützenberger
79
Red-Line-Preis-b2b-Einstieg wird auf App-Homepages Generation 4 ausgeweitet: jetzt einsteigen!
Innerhalb zweier Wochen sind drei neue Ressorts im «Langenthaler Anzeiger» hinzugefügt worden mit der neuen 21-Stufen-Automatik. B2b-Kunden wie jedermann kann mitmachen. Basis ist so ein NeuesRessort oder auf dem neu bestellten Webdesign von Ihrer neuen b2b-Firma ähnlich wie bei uns im Langenthaler.ch-App resp. Schweizerinnen.ch-App in der Night-Version mit Lupenfunktion (neu). Das neue Webdesign entspricht dem Agendamanager 4 (Generation 4), wo oben ein Wechselfoto mit Logo gezeigt wird.

Jüngst leuchten auch statt einem Seismograph-Diagramm auf dem Magnum roten Ferrari Corsa f Display (mit DDoS-Erschütterungen) auch neue CarPlay-Symbole auf. Es sollen unendlich viele Ressorts hinzukommen, auch von mindestens zwei neuen b2b-Kunden mit etwa zwei neuen Homepages (wir kreieren auch Firmenpräsentationsbuch und Werbedrucksache und kreieren neue Grafikerlogos etc). Wir sind die Hauptredaktion des Langenthaler Anzeigers.


80
Rapport direkt eingeben und in das App übertragen
Rapporte können direkt über das Smartphone mit GPS-Chip oder auch das Tablet mit GPS-Chip (ein Wifi genügt nicht, es braucht einen SIM-Karteneinschub mit einer SIM) eingegeben werden und so in das neue App (NeuesWebdesign by us) eingegeben werden. So sieht man dann den Rapport oder den neuen Pressebericht wie bei uns im roten Corsa f Ferrari Magnum-Auto direkt im App nach einem Klick, wenn man dann zum Beispiel im Rubrik-Ausklappfeld «Kunde 18» eintippt, dann hinten die Artikel-Nummer (Platzierung in unserer Matrix wählt), dann zaubert sich der neue Pressetext direkt über die Mobilfunkschüssel in das App hinein, und wird sofort über unser NeuesWebdesign by us auf verschiedenste Displays hochgerechnet wie etwa oben im Display von CarPlay, neu mit Lupenfunktion, damit auch jene in der Night-Version es vernünftig lesen können, die ein kleines Display wie im rechts unten Apple-iPhone Plus haben, wo sonst die Schrift unleserlich klein projiziert werden würde. Die Schrift ist aber gross, da wir in einem NeuenWebdesign by us unser Standard-Mobilfunkmarkt-Tool eingebaut haben, welches die Geräte scannt vor der Projizierung und die Schrift grösser darstellt.




Foto oben links: hier gibt man lediglich einen Titel ein, der über dem Rapport steht. Für den eigentlichen Rapport gibt es ein besseres Editier-Teil, welches aber hier auf der Foto nicht fotografiert hätte werden können, da die Kamera dies so fein nicht pixeln kann in einem leuchtenden Display.

Wenn man im Browser zurückblättert, dann kann man ständig den Pressetext korrigieren und erneut programmieren, und ständig mit dem App vergleichen, ob die Textgestaltung auch wirklich stimmt.


81
Der Doppelwechsel zur Swisscom brachte mich überall wie im Sport an die Spitze
Ich wechselte zweimal zur Swisscom. Einmal im Jahre 2014 mit der gesamten Familie mit zwei WLAN-IT-Intranets Süd und Nord mit total 6 Personen-Arbeitsplätzen und einmal im Jahre 2020 mit einer Jahres-Schufterei mit 100'000 Steuerungen in einem Toplevel- und eigenem Kundennetzwerk und Fertigstellung von plötzlich doppelt sovielen IT-Produkt-4.te-Generationen, nämlich statt 5 neu 8 IT-Produkten, (Cloud-)Redline-Price-Marketing-Eröffnung, gesamtes Preprocessing wurde in den kleinsten, kompilierten und unkompilierten Einheiten transferiert, mutiert, korrigiert, neu verankert, Schnittstellen-Un-Codierungen zwischen den einzelnen dem Standard umgebenen Wissenschaften anderer Maschinenwissenschaften. Der Wolkenkratzer stand aber extrem stabiler da. Heute stehen die Schutzschilde stabil da. Nach beiden Vorjahren der beiden Wechseljahre.

Das DDoS-Schutzschild war nie perfekt, erst in den letzten Jahren gab es richtigen Halt im Dauerbeschuss per DDoS, und erst gegen Weihnachten die grosse Schlacht in der Schweizer Meisterschaft englische Sportwoche und gegen die Feiertage bis zum 5.1.21! Das Display und die Rapporte aber beendigten den riesigen Todesangriff vor den Wechseljahren 2014 und 2020 per dauerndem Schutzschild-Verbesserns bis zum Rapportieren. Keine DDoS zwangen mich je zum Rückzug. Im Gegenteil, alle 8 IT-Angebote sind DDoS-resistent geworden und daher so attraktiv für NEUES-Webdesign by us. Auf jeden Schlag kam ein Marketing-Update heraus.

Momentan sind 18 neue Webseiten in unserer Matrix zum Bau vorgesehen und die Matrixanzeige im Intranet zeigt diese an. Im Foto sind mal vier neue zu sehen seit den Night-Versionen. Die 21-Stufen-Automatik ist dabei ein neuer, perfekter Einstieg für NeuesWebdesign by us, da Apps- wie Desktops-Geräte-Multi-Funktionalität, Matrix-Steuerungen (Verlags-Redaktions-Software oder eben Betriebssystem 1 oder Agendamanager1 genannt) mit automatischer Schriftvergrösserungen und Lupenfunktion sowie parallelen Nacht- und Tagversionen, gestapelten verankerten Ressorts und Toplevel-Parallel-Zusatzfunktion eine neue vierte Generation erleben, die gerade mit allen Agendamanager-Neuem-Webdesign by us als Wissenschaft 8 jedem neuen Unternehmenskunden universal von uns entgegengebracht wird, resistent und unendlich funktionierend im Preprocessing, welches aufbauend zweiter serverseitigem Standard neben HTML-5 browserseitigem Standard alle Herzen der Welt erfreut (wie kein anderes Schweizer Uhrwerk made by Switzerland).



82
Visueller Seismograph hier kurz erklärt
Um 08:12:43 Uhr reparierte der erste Leser selbst unsere Webseiten, was noch nie von uns bisher bemerkt worden war, aber es ist erwähnenswert bei der ersten Leserin resp. Leser, der dies tat:

Im Foto sieht man, wie die DDoS-Errors (DDoS) dann automatisch gemeldet werden (auch von unseren täglichen IT-Wartungen selbstverständlich ausgelöst). Die Buttons nach dem CRL zeigen die Display-Säuberung, wenn es einen einstündigen DDoS gibt, dann kann ich nämlich in 200er Schritten das Display zurücksäubern und zusammenfassend Uhrzeiten als zum Bsp. siehe Foto "06.02.2021 17:12:42 bis 18:08:36 Systemanzeige Ressort" editieren, in dieser Zeit nämlich ein DDoS-Angriff stattgefunden hat, was dann einen System-Error auslöst oder auch nicht (wenn zu wenig lange Attacke von statten ging nämlich).
83
In englischer Sportwoche während den Schweizer Meisterschaften erfolgten die immer stärker werdenden Muster und Ketten-DDoS
Im DDoS-Display erschienen immer wie mehr Muster. Wie wenn jemand aus politischer Machtstellung heraus uns den Weg weisen will. Man kann also aus unserem ungrafischen Seismografendisplay wie bei einem Erdbeben endlich die Erschütterungen herauslesen, früher sah mein Vater während Fussballspielen mir zu, als ich die DDoS-Buttons im Hosensack betätigen musste. Heute läuft alles über Carplay ab. So ist wahrscheinlich, dass das Display etwas Unerwünschtes aussagt, erratet man ständig das Muster. Vergleicht man diese mit der 20jährigen DDoS-Erfahrung, so läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Wie wenn Vater von Swisscom oder Postfinance angeblich Mails hereinbekommt im Postfach (Pishingmails), auch im Display von Carplay erscheinen also Preprocessings. Vorboten von Nachbeben etwa wie bei einem Erdbeben-Seismographen. Vandalen kommen in der Regel zuerst über Internet-Botschaften und danach wie gesagt, Vandalismus, Einbrüche, etc.

Bei der DDoS-Längenmessung der Dauer der DDoS haben wir natürlich eine totale Überflutung verhindert an Ketten-DDoS, indem wir analytisch einen Filter einbauten, der dies verhindert. Bis zum DDoS-System-Error baucht es nicht immer eine volle Stunde. Es gab tausende Einschläge auf immer mehreren Medienservern. Flächenbrand sozusagen.

Es wurde auch immer wieder ganze Strukturen im Processing der Medienportale blockiert, attackiert, zum Stillstand gebracht. So besitzen wir ein modernstes PDF-Generierungs-Bezahlsystem, welches der eigentlichen SSL-Verbindung zum Terminal des Bezahlinstituts vorgeschaltet wird im Prozessablauf.

Natürlich erkannten wir stets die Musterfortschreitungen, aber unsere Marketing-Updates wurden sofort bei jener Fortschreitung wieder in ein leicht abgeändertes Muster in entsprechenden neuen Mustern (Mustermutanten) der DDoS zurückgedonnert.

Meine DDoS-Software ist so gut, dass auch das absichtliche Ausbleiben der DDoS-Attacken im Display keinen Kahlschlag-Charakter (Muster B) einnahm, diesbezüglich war wieder ein anderer Filter von uns zugeschaltet worden.

84
Kirche Aarwangen Versammlung des Tischtennisclubs 2020
Die Kirche Aarwangen ist eine der ältesten im Kanton Bern und steht unter Denkmalschutz und gilt als Kulturgut des Kantons Bern. Hier kann man Hochzeiten abhalten. Hier war mal Felber-Beck in der Ortschaft. Ich gehe jetzt immer seit vielen Badekurort-Jahren zum Felber-Beck in Lotzwil, eigentlich direkt neben unserem Badekurort Langenthal Süd.


Im Jahr 1577 erbautes Kirchengebäude und eine der frühesten reformierten Kirchenneubauten überhaupt, auch wenn sie noch stark der vorreformatorischen Bautradition verpflichtet ist. Rechteckiges Schiff unter steilem Satteldach, der Chor besitzt einen unregelmässigen polygonalen Abschluss. Glasmalereien aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

85
Tagblatt-Gruppen sind nicht erfreut über meine vielen Zeitungen, auch Zeitschrift «Magnum» dürften Erinnerungen vor 1968 wachrütteln in der Medienwelt
Eigene Verlagsfabrik im eigenen brandheissen Home-Office mit Home-Office-Anwendungssoftwares liegt mir heute besser als damals die Maschinenfabriken-Verkaufsabteilungen

Ich war wie seinerzeit bei einem Druckvorstufenbetrieb einer anderen Tagblatt-Gruppe wie immer früh am Morgen unterwegs, wo ich ebenfalls das gleiche Bedienungspersonal hatte wie heute bei Felber in Lotzwil. Eine Riesenblechlawine rollt am Morgen von Lotzwil her Richtung Langenthal zum Berufspendeln. In meinem «Peugeot rotem Ferrari» holte ich zwei Gipfeli ab, wie einst in der Druckmaschinenfabrik-Verkaufsabteilung, wo man mir einen armen deutschen Mitarbeiter nachsandte nach einigen Jahren Bade-Kurens in Langenthal Süd an meinen Arbeitsplatz Nord b 2, weil man dies offenbar lustig empfand. Wo in der südlichen Gegend von Langenthal des Handwerkes «Schmidens» sind. Im Quartier Langenthal Süd hatten wir viele Kunden, die plötzlich wie die Gemeindebehörde Lotzwil-Rütschelen uns von Süden her begannen uns zu bekämpfen. Auch im Spitzensport merkte ich den grössten Eroberungsdrang vom Süden her: «He, siehe da die Braschtis von des Städte-Bermuda-Dreiecks». Der USB-Stick kam auch von Huttwil her - ein anderer vorher vom südlichen Industriequartier Dennli. Aber ich bin doch heute nicht mehr abhängig von nur südlichen b2b-Firmen. Im Gegenteil. Mit den Anzeigern im Norden bin ich absolut als halber Solothurner und halber Berner Anzeiger Bär Bern und Anzeiger Olten und Anzeiger Solothurn im Schweizerinnen.ch-App gut vertreten sowie natürlich mit dem Anzeiger Langenthal im Langenthaler Anzeiger selbst.



Journalismus lokal in Krise: hier klicken
86
WEBSEITE1260+1675 Tradition in Langenthal Oberhard-Quartier
Das Maisgipfeli frisch ab der Backstube von Felber im Dennli-Quartier, das Langenthaler Porzellan und das Wochenend-Zöpfli

Telefonisch wurde unsere Hauptredaktion dieses Langenthaler Anzeigers & Schweizerinnen.ch-App Anzeigers gefragt bei einem typischen Produkt-Management-Telefon mit einer Frau aus dem Mittelland, worauf sich denn dieses neue CH-Media beruht – was das ist!

Es begann wie gesagt im Hardwald im Jahr 2007 als wir das gesamte Dennli-Quartier in einem Dachportal registrieren mussten. Da sagte der Langenthaler Tagblatt Direktortisch-Teilnehmende zu mir als damals noch kleiner Redaktor, ich solle am Abend jenes Dachportal registrieren bei Switch.ch, der damaligen Schweizer Domain-Registrationsstelle. Aber ich tat dies doppelt, nämlich



einerseits für alle unsere Kunden im Dennli-Quartier, den Freunden vom Dennli-Quartier und dann auch allen anderen Langenthaler Firmen. Seither ist der Langenthaler Anzeiger entstanden, seit diesem Spaziergang im Hardwald.


Das Schweizerinnen.ch-App entstand kurz darauf später auch noch, womit unser Doppelname also entsprungen ist. Aus Mitleid, dass dann auch alle mitmachen können. Mit der Zeit wurde aber Preprocessing-Software produziert in unserer Software-Fabrik. Worauf die jetzigen 100‘000 Preprocessing-Steuerungen laufen (Agendamanager 1 oder auch «LA Grosser Agendamanager»). Oben sieht man die beim Backen geöffnete Kunden-Pforte, wo man Gipfelis abholen gehen kann. Das ist bei den Langenthalern Tradition, wie das Porzellan-Geschirr von Dennli-Quartier ganz vorne mit der Porzellanfabrik. Hier bei Felber im Dennli arbeiten sehr viele Menschen und backen sehr früh am Morgen. Jeder kann hier ein Gipfeli und Brot und Sandwiches abholen kommen, bestellen, reservieren, bezahlen.

Zum professionellen Webdesign WEBSEITE1260+1675 und zum («LA Grosser Agendamanager»)


Oben: Felber in Aarburg bei Olten
87

Diesen Schoggi esse ich selbst, da links und rechts zwei Freundinnen wohnen (oben Frauen im dritten und jene in Attika können auch jederzeit wieder in mein Home-Office kommen), die diesen Schoggi nur im Foto hier sehen werden. Der Badiausweis kann dann nach übersprungenem Jahr wieder aufgeladen werden.

Ärgerlich wie der Gemeinderat Langenthal das Geld von den Langenthaler Steuereinnahmen falsch und vorallem gar nicht bei uns einsetzt gemäss dem nicht-verwendeten Sonnenspray für jedermann, der die zwei Badimeisterinnen jeweils bei Badi-Abo-Abschluss verschenkt hatten. Werbebudgets gingen oft auch in nur einen Club in Langenthal, das ist Eishockey - mitsamt den gewerblichen Werbeaufträgen wurde alles nur über diesen Sport im Zenter diktiert. Wir zittern im Bowlsclub, ob wir eine Curlinghalle im Hard erhalten werden.

Die «Red-Line» gemäss dem Schoggi-Hasen ist in der Werbung viel verbreitet. Wir haben auch rote Linien in unserer grafischen Gestaltung auf unserem Langenthaler Anzeiger eingebaut und ein Angebot mit diesem Namen mit 4-shops-in-one.ch. Auch unser Sportausrüster JOOLA bringt in der neusten Taschen-Produktion diese rote Linie hinein.

Wissenschaften

Ich erschaffe zuerst CO2-Ressort morgen, das Tischtennisbuch, da brauche ich länger. CO2 ist aber ein aktuelleres Thema zum Behandeln.

CO2-Messzenter mit Tiefgaragenmessung Strassenmessung Büromessung täglich

dazu wird noch im Meteodienst ein Barometer hineinkommen.

Ich schaue ARD Naturwissenschaften und denke an meine. Verursacht hat Chrigu dies, als er die Tischtennistische abgeräumt hatte, brachte er mir 10 Sätze wie ein Matchbericht über meine 8 Saisons Schweizer Meisterschaften. Ich bin mir diese Realität aber gewohnt und denke an mein Warnzenter: was ist dort für eine Realität, was ist dort für einen Matchbericht drin in den Diagrammen?

Erst in vielen Monaten können die gesammelten Diagramme mehr aufzeigen. Bleibt das «Schweizerische DDoS-Warnzenter» ein schweizerisches oder wandelt es sich im Verlauf zu einem internationalen Muster nach dem Vergleich von Dezember 2020 zu Dezember 2021 zum Beispiel. Ich kann mir die Attacken in engl. Sportwoche und bis und mit 5.1. nach eigenen Einschätzungen nur von Inländern vorstellen wie ich diese dutzend Monate vorher in steigendem Tempo als Reaktionsmuster erlebte.

Beim Ausbleiben der reagierenden Ausbrüche kann nur auf Inländer politischen Motiven geschlossen werden. Bleiben aber die einten wenigen DDoS, ändere ich den Namen in «Internationales DDoS-Warnzenter» um.


Man sieht im magischen Vieleck von heute unterhalb der Diagrammshow und der Prognose, dass in grafischer Branche durch WEMF beglaubigt wird, dies war meine Startidee der Jumpers. Und meine Doktorarbeit in der Lehre im Verlag in der grafischen Branche des Webdesignverlages, nachdem Banker mich unter Druck setzten für 15 Jahre bis Bank k.o. ging.

Jetzt kommt noch das CO2-Warn-Zenter hinzu. Kann morgen bereits mit Grafik beginnen.
88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

98
 
 



   



Ressort «Magnum Opus» (4/2021) Zeitschrift Magnum


Kunden-Ressort-Aufschaltungen sind für Fr. 300.- ab sofort möglich – wie unser Beispiel «Ressort Magnum Opus» aufzeigt
Der Einstieg für ein Neues Webdesign kann über ein eigenes «Ressort-App» erfolgen für Fr. 300.– mit Symbol auf Smartphone und Dekstop.
79

Auch die damaligen Diagramme von 1993 können auch heute noch nicht durch die Konkurrenz konstruiert werden (Corel Chart Professionell existiert nicht mehr, gab es aber damals bei der Ammann-Gruppe Langenthal). Für einen angehenden Bundesrat arbeitete ich und Vater und direkt neben einem Nationalrat der FDP sitzend neben meinem eigenem Hosting-Center. Später kam auch Herr Jaussi und der Sohn Christian vom Schweizer Generalstab als Vertreter dessen zu mir sitzend zuschauen. Auch wiederum die Bordcomputer-Diagramme mit IT-Wartungsdienst und alle sprechend, können nicht durch die Konkurrenz konstruiert werden im Jahr 2021.



Foto oben: Andreas Lützenberger, Redaktion Langenthaler
Ich habe den Bundesrat nie beleidigt, sondern einem zum Weg zum Bundesrat die Hände geschüttelt als Redaktor des Langenthaler Tagblattes im Bad-Gutenburg in Lotzwil. Im Gegenteil aber ein anderer durch dessen Radfahrer-Kompanie mir mein www.4-shop-in-one.ch-IT-Produkt bei den Radfahrern schlecht gemacht. Bei diesem Produkt 2/8 gab es bisher keinen weiteren Kunden mehr


Foto ab SRF-Bundeshaus-TV gesnippt von Andreas Lützenberger


Obenstehender Wein vom Bundesrat durfte ich an Weihnachten geniessen


Foto von Erich Lützenberger – im Seerestaurant wir alle beim Apéro
80

Ein Namensvetter von meinem Namen kämpfte gegen das Abholzen der brasilianischen Wälder. Ich hingegen meldete mich als Redaktor immerhin auch mal all die Jahre mit Hinweisen wegen dem Abholzen hier in Europa mit entsprechenden Verlinkungen.


Foto: aus dem Langenthaler-Anzeiger-Archiv
81
Alle 7 Jahre im Brunnenschacht gewesen
Zur Gautschzeremonie eine Beschreibung aus dem 17. Jahrhundert:

„Wolan es muß das groben Schwein / Mit sonderm Fleiß behobelt seyn / Knecht / Hilff mir lustig machen.“

Und nachdem bereits einiger Schabernack getrieben worden war:

„Nun ist er heraus der böse Zahn / Gib die Pommad’ her mein Compan / Den Bart ihn anzustreichen: Auf daß dem schönen Jungfern-Knecht / Ein jeder mög’ ansehen recht / Die Hund’ ihn auch beseichen.“


Fernsehbesuch von Erich Lützenberger bei Röbi Koller (Foto oben)

82
Sprechender Meteodienst by a4web ist sensationell
Unser Wetterdienst bei einem neuen Webdesign by a4web.ch ist sehr beliebt.



Weitere Meisterstücke wie etwa Design 1260+1675 oder etwa LA Grosser Agendamanager () von unserer Firma finden Sie gesammelt unter unserer Homepage: mehr...

83
Timo Boll und Andreas Lützenberger Geburtstag am 8.3.2021
Schweizerinnen.ch-Leser können am 8.3. zur Geburtstagsfeier anrufen unter Telefon: 062 922 54 92. Verlegerinnen und Verleger werden in einem Apéro begrüsst und Verträge werden angeboten.

84

Tischtennisball kann schneller behandelt werden

Der Tischtennisball kann nach meinem besten Wohlfühlens besser behandelt werden und ich werde von Position 3000 von 5000 auf etwa 2000 im Sport aufsteigen, dank einem Zauberdrank (nicht Doping, erlaubter Vitaminmix) von einem Sporttherapeut verabreicht (Sportarzt Bernhard).

Am 8. März hat auch Timo Boll Geburtstag. Markus will mir dann wie immer ein Bier spendieren. Ein Langenthaler Bier von Langenthals Kreisel Thunstetten (siehe Foto).

Viele Aktivsportler freuen sich über ein Tischtennisressort, welches bald zu sehen ist ab März 2021. YB gibt seinen 3:0 Vorsprung an Leverkusen weiter ab. Am Ende ist es 4:3 für YB im Hinspiel in der Europaliga.

Mitfahrer Erich Lützenberger war einst ein Schweizer Nationalspieler im Tischtennis.

85
Bahnhofstrasse ohne Druckvorstufen, Langenthal Nord und Langenthal Süd mit Druckvorstufe und je einem Hosting-Center und dem Langenthaler.ch Anzeiger
Eine Frage der Zeit wie lange hier noch alles tagsüber funktioniert, wenn sich alles aufs Internet überlagert auch mit den letzten Annonce-Geschäften, weg von Tagblättern, weg am Ende dann auch von den gedruckten Anzeigern in Zukunft zu Gunsten unseres Langenthaler Anzeigers (Langenthaler.ch)

2009 Schüsse (6 mal) in der Nachbarswohnung und Verholzungen bis 5 Uhr früh Bei der damaligen Amtsanzeiger-Korruption von 2009 gab es am nächsten Morgen Gassi führen im nahegelegenen Hardwald rechts neben der Bützbergstrasse eingangs Bützberg. Bis heute weiss ich nicht, was vorgefallen war hinter jenem Verbrechen, jedenfalls verabschiedeten sich die Freundin und deren Mutter beim Wohnungssäubern paar Wochen danach bei mir in einem Abschiedsgespräch. Die Frau vom Amtsanzeiger, die täglich mit Ämtern zusammengearbeitet hatte, hatte das Kunden- und Stellen-Inserat meines Vaters mit dreimaliger Erscheinung beim Amtsanzeiger bei meiner Hausverwaltung gegen mich als Spazierbube falsch goutiert im Rücken die gesamten Ämter, und mich aus der Wohnung per Hausverwaltung drängen wollen - zuerst wie üblich aus meinen verschlossenen Bürotüren, als Hauptkonkurrent mit dem damaligen «LA Grossen Agendamanager». Aber langenthal.eu und der Langenthaler Anzeiger sind heute die Ablösung der alten Milieus an der Bahnhofstrasse in Langenthal, wo rote Lichter bei Arbeitsbeginn noch leuchten statt weisses Licht der damaligen Redaktionen, wo ich auch mal tätig war als Journalist und Druckereivorstufen-Ingenieur beim letzten Arbeitgeber.


Foto unten: Bahnhofstrasse Langenthal mit Milieu und total ohne Druckvorstufen, diese sind weg.


Im Foto oben sieht man einen alten Arbeitsplatz als Journalist und Druckereivorstufen-Ingenieur damals beim letzten Arbeitgeber, heute brennen da keine Lichter wie bei uns, wenn bei uns gearbeitet wird im Langenthaler Anzeiger (& Schweizerinnen.ch-App). Eine Frage der Zeit wie lange hier noch alles tagsüber funktioniert, wenn sich alles aufs Internet überlagert auch mit den letzten Annonce-Geschäften, weg von Tagblättern, weg am Ende dann auch von den gedruckten Anzeigern in Zukunft zu Gunsten unseres Langenthaler Anzeigers (Langenthaler.ch)

Bahnhofstrasse ohne Druckvorstufen, Langenthal Nord und Langenthal Süd mit Druckvorstufe und je einem Hosting-Center und dem Langenthaler.ch Anzeiger




Im Foto oben sieht man eines der beiden neuen Hosting-Centern in zwei Aussenquartieren Langenthal IT-Süd und Langenthal IT-Nord

Zum professionellen Webdesign WEBSEITE1260+1675 und zum («LA Grosser Agendamanager»)


Klicken Sie hier für Ansicht des «LA Grosser Agendamanager», der stets eine Verlagsbetriebs-Software geblieben ist bis heute, wo es als Software-Muster-Preprocessing gilt: Auf Button klicken hier:



Oben Foto: Rechung dafür wurde falsch berechnet und ich wurde vom Konkurrenz-Verlagsleiter aus der Redaktion korruptiert (mein letzter Tag also), bisher war ich nie mehr dort.
86
Wir waren die ersten Mieter, Vater und ich, an der Oberhardstrasse 20a, als noch kein Auto in der Tiefgarage war, ausser unser Corsa mit Sicherheitsfirma-Kleber
Unsere Zusatz-Softwares können nicht mehr zu unseren bestehenden 8-IT-Home-Office-Softwares als eigenes Produkt aufsteigen

Nur wenige begriffen damals, was eine Secure-Cash-Box war, und heute sind so viele informatisch tätig (ein Strom gegen die Wissenschaften 1-8 Fachkräfte der Schweiz ist im Gange), dass es praktisch gar niemand mehr begreift, was dies ist. Unsere heutigen Zusatzprodukte der Spitzenprodukte 1-8 bleiben Zusatzprodukte, weil diese eine ältere Generation charakterisieren aber heute noch spitzenmässig sind, also wider dem Ruf eben sicher sind und nicht etwa unsicher. Unter Professoren der IT sagt man, diese seien noch sicherer als eine HTTPS-SSL moderne heutige gesicherte Webseite (wenn man in den Browser-URL hinschaut und liesst zum Beispiel https://www.postfinance.ch) zeigt sich die SSL-Technik in den Buchstaben h-t-t-p-s-:-// ganz vorne bei Beginn der Internetadresse).

Wir änderten den Namen von Secure-Cash-Box daher auf einen verständlicheren wissenschaftlicheren Namen um. Daher arbeiten wir mit dem Domain-Marketing-Namen «securebrowser.ch» ähnlich wie der Securebrowser der Postfinance, womit man Einzahlungen am Ende des Monates tätigt.



Oben Foto: zeigt Corsa mit Sicherheits-Kleber, welchen bis heute immer weniger begriffen, wo wir aber den Namen auf «Securebrowser» wie die Postfinance änderten und die Beschriftung auf «A4Web Softwares» beschränkten hinten am Auto.




Foto oben: bei Herrn Blochers Beiz hatten wir damals eine Secure-Cash-Box montiert, die niemand begriff, der heutige Name «securebrowser» ist aber bekannter und begreiflicher geworden. Bei Bundesrat Ueli Maurers Radfahrer Kompanie montierten wir auch eine, aber niemand begriff diese, der heutige Gebrauch «securebrowser» ist begreiflicher. Einzig der Bundesrat und Elektroingenieur Johann-Niklaus Schneider stellte für unseren Bordcomputer-Produkt und Meteodienst ein Qualitätszeugnis (sehr gutes Zeugnis für die vorangegangene Diagramm-Technik in der Zusammenarbeit auch mit dem Schweizer Generalstab und Sohn Christian und Schwiegervater Nationalrat) aus.

Niemand im Home-Office begreift also im Jahr 2021 eine Sicherheitsfirma. Daher sind unsere 8 IT-Produkte nicht auf Sicherheit in unserer Werbung fixiert worden. Nur der Ausdruck «securebrowser» zeigt eine der 8 angewendeten Wissenschaften oder in der universellen Preprocessing-Wissenschaft einen Hinweis auf unsere in der Medien-Marketing-verblendeten Welt bestehenden Zusatzprodukte. Diese Zusatzprodukte sind zu verstehen wie der wieder funktionierende Securebrowser der Postfinance, der zwei Wochen nicht funktionierte, weil die Postfinance offenbar den Server kurze Zeit mal abschaltete.
87
Korruption gegen Digitalisierung 4.0 an der Bahnhofstrasse in Langenthal
Die Wege sind uns für eine Software-Fabrik gestellt worden durch die Konkurrenz – weggedrängt vom Inserate-Markt in Langenthal – durch Amtsinhaber (und in grafischer Branche durch Wahnsinnige kontra der Digitalisierung 4.0 sich prosperierende Mitstreiter)

Vorausblick in ein einzigartiges wunderschönes jetziges geläufiges (unendliches, universales Preprocessing-) Webdesign-Angebot «WEBSEITE1260+1675» by a4web.ch (NEUES-WEBDESIGN TEL. 062 922 54 92. Bitte betrachten Sie diesen Link hier auf einem Desktop-Computer, um Design richtig beurteilen zu können) unserer 8-Home-office-Produkte «LA Grosser Agendamanager 1» zeigt Artikel 86 von damals: hier klicken

Hier zum Haupt-Eingang des Agendamanger 4 (LA Grosser Agendamanger «WEBSEITE1260+1675» by a4web.ch): hier klicken

Obenstehender Presse-Artikel ist grosse Ausnahme im technischen Dokumentations-Teil mit 114 technischen, völlig unpolitischen Artikeln unseres Betriebssystem-Produktes 1 mit Namen «LA Grosser Agendamanager1» und zeigte auch damals an Badi-Tagen zwischen Schuftarbeiten morgends und abends nach den Haushaltsgängen, wo das Digitalisierungsproblem 4.0 in Langenthal liegt.


Langenthaler Bahnhofstrasse total ohne Druckvorstufen – reines korruptes Abzockgeschäft gegen Herrn SRF Herrn Max Künzlers Wirtschafts-Realität verlaufend

Wie Herr Max Künzler vom SRF-Tagesschau immer wieder bei Tagesschauen meinte, reagieren die Printmedien nochmals kräftig in den Pandemien, aber danach und vorallem aus längerfristiger Sichtweise sind bis auf die letzten auch diese vom Inserateschwund betroffen, da der Trend zu unserer Richtung verläuft.

Der Geschäftsinhaber (Frau von nebenan von damals) wie der heutige im Jahr 2021 sagten im Gewerbeverein sofort «Andy» zu mir und nörgelten mich mit dem Vornamen von den Werbeverteilungspodien des Gewerbevereins herunter an den Digitalisierungstisch 4.0 von mir. Nörgeln müsste man aber gegen diese Korruption, die gegen den wirtschaftlichen Verlauf gemäss SRF-Sprecher Herr Max Künzler durch den Peter dirigiert wird gemäss Artikel 86.
88
Ballade pour Adeleine drinnen und draussen Gangs in der Bahnhofstrasse
Strassengangs demolieren vor dem «Buff» die Briefkästen an der Bahnhofstrasse. Bei uns an der Oberhardstrasse 20a ist die Überwachung diesbezüglich viel grösser und besser mit WLAN-Kameras ausgerüstet. So befinden sich unsere Messgeräte für CO2-Kohlendioxid und DDoS-Messgeräte hinter Glasscheiben im geschützen Home-Office-Bereich und in zwei Quartieren im Hosting-Center 1 und 2. Zudem gehen an der Oberhardstrasse Arbeitnehmer ein und aus und randalieren weniger aus dem südlichen Quartier heraus gegen unsere Liegenschaften über der Strasse.
89
Konzert an der Oberhardstrasse 20a / 20 täglich wenn das Feiern abgeht
Bei uns an der Oberhardstrasse 20 / 20a gibt es keinen Flügel mehr wie früher, als ich mindestens drei oder mehr Best of Best of Richard Clayderman auswendig spielte, aber es gibt heute dafür die Digitalisierung 4.0, praktisch eine Musikbox per Webseite youtube.com, welche ich jedermann mal gönnen möchte, wie ich täglich mir früher mal als Jugendlicher:
Musikbox ansehen und zuhören!
Musikbox 2 ansehen und zuhören!
90
Jedem einen «Siri»
Siri der Informatiker meint: man sollte in restlos jedem Diagramm einen sprechenden «Siri» reinprogrammieren. Mit unseren Bordcomputern (IT-Produkt 3/8) wurde dies bereits getan. Nur ein Nationratskunde ist diesmal noch nicht gekommen wie etwa vor der AMMANN-Jubiläumsbroschüre, wo es die elektrischen Schaltpläne von Balken noch nicht gab, sondern lediglich die Druckerei-Ingenieursarbeiten resp. eben Lithografenarbeiten gab es damals, die noch keine Schaltungen und kein Preprocessing aufwiesen. Mehr über die neue DDoS-Ressort-Serie: hier klicken


91

92
Am 10.3.2005 wurde die Marke A4Web als erste Marke im Bereich Webdesign in Langenthal und Umgebung gegründet
Als die Apfelwähe und das dunkle Brot mit hellem Mehl mir übergeben worden war, merkte ich, es ist der 10. März mit Endzahl 5 nach den Nullen. Auf dem Parkplatz meldete ich einem Bauarbeiter seine Mütze auf dem Boden liegend, als er sich bedankte.

Die übliche DDoS-Ruhepause ist seit gestern vorüber. Ich bin erleichtert, dass die DDoSler wieder aktiv sind. Somit ist aus kurzfristiger Denkweise seit Samstagsschufterei (siehe folgender Link: das Innenleben eines Punkt-Flow-Diagrammes: mehr...) das neue Schweizerische DDoS-Warnzenter praktisch gestern die schöne Abrundung meines Geburtstages gewesen, was ich heute mit auswärts-Take away from Reto Restaurant National in Herzogenbuchsee mir gegönnt habe vor dem weiteren Verlauf der Fussballmatches jeden Abend.

Ich habe den anderen Wein geöffnet, nicht den von Stiefbruder. Im November genoss ich auch so einen tollen Italiener. Heute den Spanier. Nur einen Deziliter. Die andere Seite der parallel geführten DDoS-Attacken sind erst Ende Jahr ersichtlich oder beginns Saison im Herbst, Saison im Mai aber bereits im Bowls. Aber seit genau 8 Jahren gibt es ganz bestimmt die inländischen DDoS-Doppelstring-Überfälle, vorher waren es inländische. Trotz Appenzeller-Speise gestern zweifle ich heute an ausländischen DDoS. Es ist wahrscheinlich ein 14jähriger Ketten-DDoS ganz auf Schweizer Inlandseite, Ausländer kennen meine schlecht gegoogelten Portale nicht. Und zwar handelt es sich um normalen DDoS auf Schweizer Inlandseite und andererseits um sabotierenden DDoS auf Schweizer Inlandseite. Ausländer kennen meine schlecht gegoogelten Portale nicht. Auch das Zersplitterungsmuster an Kettentagen zeigte die letzten Analysen von mir ganz stark nach rechts auf politisches DDos, war nie im Ausland gewesen. Habe Kennzeichen CH überall, also dorthin klickt keiner im Ausland. Es ist mir peinlich, alles politischem DDoS zu untermauern, aber es ist die Realität. Das Schweizerische DDoS-Warnapp heisst ja schweizerisches und nicht etwa internationales.

Es ist schön, einen der Chefabteilungs-Leiter mit Mickigesicht und die schönen beiden Bademeisterinnen im Dienstanzug zu sehen. Ich schwamm viele Jahre im Frauenjoggingschwarm. 14 Glücksjahre DDoS sind auf DVD und jetzt bin ich selbst der «Elzmatte-Schornsteinfeger». Niemand putzt den DDoS-Maschinenrauch so konsequent aus den Jumpers.

Auf den Virensoftwares hatte ich immer wieder den Eindruck, die Hersteller erfänden mal einen in periodischen Abständen, damit Erfolgserlebnisse entstünden. Hier bei mir sind wir in der Realität. Das Zenter wird Jahre seine Dienste erfüllen. Die Preprocessings sind serverseitig und 500 Jahre nach mir zeigen diese Agenden und Kalender immer noch programmierte Termine an. Universal auf 25 Mrd Geräte passend.

Foto oben: in der Ferne unsere MZH beim KKW, wo unsere Mannschaft regelmässig wie in Langenthal Trainings abhaltet

93

Inserat im Schweizerinnen.ch-App Smartphone-Tablet-Version ab 1.3.2021
94

Coiffeuse Frau Käser in unserem Brunnenrain gegen den Schoren händigte in unseren zwei Wochen Geburtstagspartys einen weiteren Gutschein aus

Foto rechts: ich kann selbst sehr gut kochen und habe einen eigenen Sonnengarten an der Oberhardstrasse 20a
95




96
30 Jahre lang: Frauenschwarm-Jogging
links die bekannte 30jährige Baditasche beim Frauenschwarm-Jogging in Langenthal mit Schweizerkreuz - rechts die neue ab Badisaison 2021. Eine Jost-Landau-Tasche-Sponsor (2. Heimatstadt von uns beiden) mit Marke JOOLA Deutschland.



Buch Tischtennis Taktik von Geske/Mueller MEYER & MEYER VERLAG 978-3-89899-896-3

Das obengenannte Buch ist auch als E-Book erhältlich auf www.dersportverlag.de Gestern ging ich einkaufen während dem YB-Match und ass anschliessend gesunder Tomatensalat mit Pouletsalat und legte einen frischen Bio-Kopfsalat wie anderes in den Kühlschrank hinein.

Strassengangs gab es gestern gar keine mehr immerhin für einen Abend, wie aber immer öfters festgestellt. Wer begreift heute eigentlich noch irgendetwas - respektive solches, wie wir auf zwei Schienen mit zwei Branchenvertretern miteinander fahren, wenn die Abstimmungsergebnisse sogar Bundesratsmitglieder wie Frau Bundesrätin Keller-Sutter am Wochenende spalten.

Da komme ich auf mein Marketing zurück, wo ich mich als 20jähriger Home-Office-Selbständiger jetzt plötzlich tief verankert sehe, plötzlich andere Fachgebiete als politische Gegner erkenne, obwohl die vierte Macht in einer Demokratie wie unserer (Macht der Medien) gerade in so einer modernen Home-Office-Produkte-Fabrik im universalen Preprocessing tätig wie wir, uns sehr schlecht googlen lassen zur Zeit.

Wenn mal jemand auf uns zu sprechen kommt, dann fällt negative Kritik aus, da wir fachjournalistisch sind und uns darin als gespaltete vierte Macht empor-kraulen, wie einst in 19 Jahren Frauenschwarm-Joggings in der Badi, so also in der 20. Badesaison als Berufskrauler uns ausübten mit neuen Baditaschen in der eigenen IT-Home-Office-Produkte-Hersteller-Fabrik mit zwei Zentren die beidenorts seit USB-Virus-Ausbruch die Pandemie übersprungen haben, einsatzfähiger als je sind mit einem unsichtbaren, riesigen Preprocessing in die Zukunft krault und nochmals krault. Preprocessings von uns gibt es tatsächlich und passt auf 24 Mrd. Geräte. Daher ist unser Internet-Auftritt mit Vorsicht zu geniessen. Es umfasst etwa 100‘000 Steuerungen.

Dieser Swisscom-Techniker veranlasste vor letzter Badisaison vier Stunden später einen Telefonanruf von der Webhostingabteilung, von der ich gar nicht wusste. Dann versetzte ich mein Wolkenkratersystem auf einem anderen Fundament völlig neu auf, alle Fenster wurden ausgetauscht, alle Toiletten, alle Sanitäranlagen, alle Elektronikkästen und alle Leitungen, am Ende stand ein metallischer Wolkenkratzer da, der den DDoS-Erschütterungen total gewachsen war nach einem Jahr oder mehr Arbeit. Daher kamen die beiden hübschen Bademeisterinnen auf die Idee, mir gänge es schlecht. Was nicht stimmte. Aber ich hatte plötzlich doppelt soviele Home-Office-Angebote erschaffen, alle metallisch wie geschildert standen diese da.
97
Vater ist ein Top-Karten-Grafiker / Geburtstagskarte 2021
Man sieht im Foto nur einen Schnappschuss mit Text, den man im Foto noch qualitativ gut lesen kann. Ich wurde in der Elzmatte, wo ich mit den Labradoren vom Tierarzt in Elzmatteschulpausen spielte (Hunde Familie Ammann) mit meinem richtigen Namen benannt, hatte auch als erster eine Freundin. Lorenz rief «Lütze hat eine Freundin, gesehen auf den Himmalaya-Bahnen». In Wahrheit war ich lediglich mit dem Kripo-Langenthal-Hundchen und Dorothea unterwegs, die alle als Freundinnen stets klingeln kamen. Sogar auf dem Kindergartenweg marschierte ich bis zur Armee-Ausbildung in weiblicher Begleitung. Und vor dem Fritz-Walter-Stadion (siehe Foto links war ich begeistert von unserem in unserer Region liegenden Stadion, wo auch JOOLA-Tischtennis herkommt und unsere grafische Branche wo wir tätig sind mit der Druckmaschinenerfindung von Gutenberg und Bibelübersetzung von Luther.)

Eine Nachbarin-Freundin gab es also immer und überall, wo ich wohnte. Ich spazierte aber an drei verschiedenen Adressen in Langenthal stets mit Amtshunden, Kripohund «Bijoux» im Brunnenrain (siehe Foto), Kripohund «Bijoux» Oberfeldstrasse und bei Amtsanzeigerkorruption auch mit dem Amtsanzeigerhundchen von der Bahnhofstrasse regelmässig.



mehr...

98
Oberhardstrasse 20a mit vier Freundinnen links und rechts, im dritten eine und in Attika eine
Diesen Schoggi esse ich selbst, da links und rechts zwei Freundinnen wohnen (oben Frauen im dritten und jene in Attika können auch jederzeit wieder in mein Home-Office kommen), die diesen Schoggi nur im Foto hier sehen werden. Der Badiausweis kann dann nach übersprungenem Jahr wieder aufgeladen werden.

Ärgerlich wie der Gemeinderat Langenthal das Geld von den Langenthaler Steuereinnahmen falsch und vorallem gar nicht bei uns einsetzt gemäss dem nicht-verwendeten Sonnenspray für jedermann, der die zwei Badimeisterinnen jeweils bei Badi-Abo-Abschluss verschenkt hatten. Werbebudgets gingen oft auch in nur einen Club in Langenthal, das ist Eishockey - mitsamt den gewerblichen Werbeaufträgen wurde alles nur über diesen Sport im Zenter diktiert. Wir zittern im Bowlsclub, ob wir eine Curlinghalle im Hard erhalten werden.

Die «Red-Line» gemäss dem Schoggi-Hasen ist in der Werbung viel verbreitet. Wir haben auch rote Linien in unserer grafischen Gestaltung auf unserem Langenthaler Anzeiger eingebaut und ein Angebot mit diesem Namen mit 4-shops-in-one.ch. Auch unser Sportausrüster JOOLA bringt in der neusten Taschen-Produktion diese rote Linie hinein.

Wissenschaften

Ich erschaffe zuerst CO2-Ressort morgen, das Tischtennisbuch, da brauche ich länger. CO2 ist aber ein aktuelleres Thema zum Behandeln.

CO2-Messzenter mit Tiefgaragenmessung Strassenmessung Büromessung täglich

dazu wird noch im Meteodienst ein Barometer hineinkommen.

Ich schaue ARD Naturwissenschaften und denke an meine. Verursacht hat Chrigu dies, als er die Tischtennistische abgeräumt hatte, brachte er mir 10 Sätze wie ein Matchbericht über meine 8 Saisons Schweizer Meisterschaften. Ich bin mir diese Realität aber gewohnt und denke an mein Warnzenter: was ist dort für eine Realität, was ist dort für einen Matchbericht drin in den Diagrammen?

Erst in vielen Monaten können die gesammelten Diagramme mehr aufzeigen. Bleibt das «Schweizerische DDoS-Warnzenter» ein schweizerisches oder wandelt es sich im Verlauf zu einem internationalen Muster nach dem Vergleich von Dezember 2020 zu Dezember 2021 zum Beispiel. Ich kann mir die Attacken in engl. Sportwoche und bis und mit 5.1. nach eigenen Einschätzungen nur von Inländern vorstellen wie ich diese dutzend Monate vorher in steigendem Tempo als Reaktionsmuster erlebte.

Beim Ausbleiben der reagierenden Ausbrüche kann nur auf Inländer politischen Motiven geschlossen werden. Bleiben aber die einten wenigen DDoS, ändere ich den Namen in «Internationales DDoS-Warnzenter» um.


Man sieht im magischen Vieleck von heute unterhalb der Diagrammshow und der Prognose, dass in grafischer Branche durch WEMF beglaubigt wird, dies war meine Startidee der Jumpers. Und meine Doktorarbeit in der Lehre im Verlag in der grafischen Branche des Webdesignverlages, nachdem Banker mich unter Druck setzten für 15 Jahre bis Bank k.o. ging.

Jetzt kommt noch das CO2-Warn-Zenter hinzu. Kann morgen bereits mit Grafik beginnen.
98